Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 17 von 17
  1. #16
    Althea
    Guest
    Ja, das ist mir gestern auch aufgegangen. Nur ist diese Methode etwas flexibler und damit besser, weil ich die Grenzen individuell setzen kann und nich pauschal. Aber von der Rechnung her das gleiche :-)
    Manchmal steht man doch auf dem Schlauch.
    Althea

  2. #17
    AIAndy
    Guest
    Wir arbeiten schon länger mit 32bit Prozessoren, nicht mehr 16bit Prozessoren (und jetzt kommen so langsam 64bit Prozessoren). Da die Integergrösse meist ein Wort ist, also heutzutage 32bit, kann sie also Werte von -2^31 bis 2^31 (ungefähr) speichern. Das ist auch so in Warcraft.

    Die Frage ist also nur wie man diesen Zustandsraum aufteilt. Bei so wenigen Bits sind die genannten Verfahren, die alle mit konstanten Schranken arbeiten, auch stark im Vorteil gegenüber dynamischer Aufteilung.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •