Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Benutzerbild von AlteKante5
    Registriert seit
    Mai 2008
    BNet Account
    Alte_Kante
    Beiträge
    332

    Post Wie begrenzt sind die Möglichkeiten beim Mapping?

    Ich würde gerne mal eine sehr allgemeine Frage in den Raum stellen, die es sicherlich schon gab. Ich stelle sie trotzdem nochmal, weil ich gerne den neusten Stand der Dinge erfassen möchte.

    Inwiefern sind die Möglichkeiten des Mapping begrenzt?

    -> Kann man zusätzlich zu einer maximal großen Karte noch andere Karten erstellen, die man kurzzeitig betreten kann, wie in der Bonus-Kampange in TFT. Wohlgemerkt ist das möglich, wenn es ein ORPG ist, und sich alle unabhängig voneinander bewegen?

    -> Ab wann ist die Map nicht mehr Battlenet tauglich? Und kann man die Größe der Map im Nachhinein künstlich runterschrauben?

    -> Gibt es eine begrenzte Art an Variablen, die man verwenden kann?

    -> Inwiefern bietet Jass mehr Möglichkeiten als GUI? Wie viele Möglichkeiten bietet es? Würdet ihr es als unbegrenzt bezeichnen?

    __
    Ich habe ne ziemlich umfangreiche Vision einer Map und möchte die Frage an den Anfang stellen. Ist jetzt alles unabhängig von meinen Fähigkeiten bis jetzt. Möchte nur wissen im Allgemeinen, was ihr für Erfahrungen gemacht habt, wo die Grenzen des Editors liegen.

    Vielen Dank für alle Antworten schonmal
    Alte_Kante

  2. #2
    Co-Sektionsleiter Maps
    Gewinner 40. ArtContest
    Benutzerbild von Frotty
    Registriert seit
    Okt 2008
    Ort
    Weedtown
    BNet Account
    Frotty
    Beiträge
    3.061
    Das Käntchen gibts auch noch (oder wieder) :O

    Ich beantworte dann mal:

    1. Im Multiplayer kannst du nur eine Karte verwenden, auch im LAN modus. Es gibt aber Projekte die sich mit Multiplayer beschäftigen und zum Beispiel ein Server-Client Interface zur Verfügung stellen. Damals waren das RtC und WarSoc, daraus entstanden sind die neuen Projekte Warcom, etc. ( http://www.hiveworkshop.com/forums/l...ml#post2590713)

    Genau wie die alten Projekte ist das aber alles sehr instabil, unfertig und nicht im vanilla-bnet benutzbar - also solltest du dir da nicht zu große Hoffnungen machen (Die alten Projekte sind nicht grundlos gestorben), falls sie denn jemals veröffentlicht werden.

    2. Bis ca. 8,2MB ist eine Map im Battle.net spielbar. Runterschrauben kannst du das durch einige tools wie dem mdx-squisher für models, blplab für texturen, map-optimizer und ähnliche für den code und unnütze Editor-dateien die in der map verbleiben nach dem Speichern. (einfach googlen)

    3. In Jass ist alles etwas begrenzt, so lange du aber kein Mega-Mammut-Projekt vorhast (was bei der sterbenen Community wohl nicht die beste idee wäre), solltest du an keins kommen.
    Wichtige limits sind zB die maximalen Indizes bei Arrays (8191) und das limit von 255 Hashtabellen.

    Laut WaterKnight ist bei etwa 20.000(insgesamt) Variablen-Deklarationen Schluss.
    Normal-große Maps haben etwa 500-2000.

    4. Jass erlaubt dir alles zu tun was die Schnittstelle in wc3 erlaubt. Unbegrenzt ist es sicher nicht, eher genau das Gegenteil.
    Ohne Erweiterungen wie vJass oder WurstScript (hier meine Empfehlung als co-ersteller) hast Jass nur Funktionen und Variablen, keine Klassen oder sonstiges was du vielleicht von anderen Sprachen kennst.

    Zudem ist das vanilla Jass äußerst unkomfortabel, da du im WE noch den variablen-editor und die Trigger-vorgaben benutzen müsstest.

    Im Vergleich zum GUI (ohne custom-script massaker) hast du natürlich viel mehr Möglichkeiten, aber die beiden Ansätze unterscheiden sich grundlegend - dazu gibt es auch einige Tutorials hioer auf inwc.

    ---

    So weit.
    Mittlerweile sind einige Exploits in Jass gefunden worden, die es zB möglich machen Dateien außerhalb der Map zu speichern und unter bestimmten Umständen auch wieder einzulesen (Speichern und Laden von Helden ohne dass man sich save-codes merken muss ist so möglich).

    Das meiste davon ist aber eher eine nette Spielerei bzw. Gimmick - deine Map sollte nicht auf so was aufbauen, da es sicher keinen Spielspaß bringt.

    Als Tip würde ich dir raten, lieber eine wirklich spaßige Idee zu finden, die mit wc3 ohne riesige Verrenkungen möglich ist, da du sonst
    1. auf immer neue, teils komische Probleme stoßen wirst, die
    2. die Entwicklungszeit der Map teils deutlich verlängern und
    3. vermutlich trotzdem nicht genau so funktionieren werden wie du es dir vorgestellt hast.


    Wenn du genauere Ideen hast kannst du ja immer noch nach speziellen Lösungen fragen.

  3. #3
    Benutzerbild von AlteKante5
    Registriert seit
    Mai 2008
    BNet Account
    Alte_Kante
    Beiträge
    332
    Vielen Dank für die Antwort.

    oh je 2008-2010 war ich hier aktiv und damals war das hier echt was anderes mit der Aktivität :/. Da warst du noch son Hyppogreif glaube ich
    Starcraft hat das Interesse wohl richtig ausgedünnt hier was?

    Hier meine Vision. Was meinst du so dazu?:

    Ich möchte eine ORPG Map erstellen.
    4 Helden/Spieler
    2 Fraktionen
    -> heißt die Spieler spielen auch gegeneinander.

    Das Hauptmerk ist bei mir auf der Story und der Atmosphäre. Quests sollen andere Quests beeinflussen. Der Fortschritt auf der einen Seite der Fraktion sollte die Questgebung bei der anderen beeinflussen.
    Dazu ein paar nette Spells. Ein Spawnsystem. Ein Questsystem über Fähigkeiten (was mich auf diese Variablenbegrenztheitsfrage gebracht hat).
    Item bzw. Inventarsystem (das eher simpel gehalten). Ein Lootsystem.
    Und das schlimmste wird werden ein Savesystem zu kriegen, dass gegebenenfalls den Fortschritt der Geschichte, der einzelnen Rasse des Helden mitspeichert.

    So Frotty oder andere Leute, die schon Mappingerfahrung haben: Ist das etwas das ihr euch vorstellen könnt?

  4. #4
    Co-Sektionsleiter Maps
    Gewinner 40. ArtContest
    Benutzerbild von Frotty
    Registriert seit
    Okt 2008
    Ort
    Weedtown
    BNet Account
    Frotty
    Beiträge
    3.061
    Ja, du warst damals der größte Sunken Def Fan

    Von deinen Vorstellungen ist alles ohne technische Probleme möglich.
    Das Umsetzen (also schreiben) der einzelnen Systeme ist aber trotzdem schwierig, vorallem wenn du nur GUI-Erfahrung hast.

    Für Savesysteme gibt es viel vorgefertigtes, das ist auch recht einfach. Du musst nur alles, was du speichern möchtest, in ints (also Ganzzahlen) umwandeln (können).

    Jedes Item hat zB eine unikate ID, die speicherst du dann und beim laden erstellst du anhand der ID das Item.
    Gleiches für Quests, etc.
    Jede Quest hat eine ID, und zB einen Status-Wert. zB:
    0 = nicht angenommen, 1 = angenommen, 2 = abgeschlossen, etc.

    in Jass bzw, vjass/wurst könntest du dir dafür schöne, automatisierte Systeme schreiben - im GUI ists eher problematisch.

  5. #5
    Gegnerische Fraktionen und Quests finde ich immer eine besonders tolle Idee, was auch viel Abwechslung in einer Karte bringt.
    Ich verbinde dies immernoch mit Siedlungen oder Festungen die eingenommen und erobert werden können.
    Einige Sachen wie dein Inventar-Lootsystem oder Savesystem stell ich mir sehr kompliziert vor, sowas könnte ich garnicht umsetzen^^
    Beim Inventar halt ichs immer einfach: 1, 2 kleine Begleitertierchen mit 6-Slotinventar die dem Helden hinterherlaufen^^

    Ich habe zwar schon Erfahrungen sammeln können, bin aber bei Weitem nicht soweit, das ich selber großartig Tipps geben könnte, da bei meinen Karten immernoch eine Menge Fehlerchen auftreten.
    Eine Idee hätt ich noch, man könnte ja noch Begleiterhelden hinzufügen, die man durch Quests und so zusätzlich bekommen kann, aber nicht muss. Ich habe sowas mal gemacht, inspiriert durch Dragon Age
    Wird es in deiner Map auch Bosse geben? Ich nehme mal an ja und würde gerne wissen, wie die so aufgebaut sind, also brauch man Taktik oder wie hast du dir das vorgestellt?
    Weil ich in leider in sehr vielen Maps erlebt habe, dass es nur auf stures draufhauen hinausläuft.
    Ich schaue nämlich selber immer mal wo ich mir Ideen besorgen kann und wie ich sie in meiner Karte einbauen könnte, dazu zählt auch Taktik.
    Das schwierige ist für mich immer, das Abwiegen von Gegenständen, Fähigkeiten und Stärke der Gegner. Es darf natürlich nicht unausgeglichen sein, heißt die Helden dürfen nicht zu schwach aber auch nicht zu stark sein.

    Also was du so aufgelistet hast, gefällt mir die Vorstellung der Karte

  6. #6
    Also im Prinzip würde ICH immer sagen ... solange es um eine WC3 Map geht ...

    Versuche nur Dinge zu machen, die wirklich einzigartig sind und es so nicht gibt. Das ist das einzige wo WC3 heute noch mithalten kann -> Innovation

    Und das geile ist, man kann alle Dinge, auf die andere nicht gekommen sind, umsetzen

    Wenn ich mir jetzt mal als Anit-Beispiel, diese Fußball Map ansehe und dem Ersteller die Frage stellen würde:
    Aus welchem Grund, sollte ich dieses Spiel spielen, wenn es 100 andere Fußball Spiele gibt, mit besserer Grafik, besserer Physik, 1000 Mal mehr Möglichkeiten und viel größerer Spieltiefe etc.?
    Es gibt keinen, jedenfalls sehe ich für mich keinen Grund darin, ein Fußball-Spiel auf Warcraft 3 zu zocken. Jedes neue Fußball Game hat mehr zu bietet.

    Ebenso wenig würde ich kein Ballerspiel auf WC3 zocken, es kann einfach nicht mit anderen richtigen Spielen mithalten.

    Das ist ja auch der Grund, weshalb DotA so sehr geliebt wird, man hatte keine Alternative. Wem dieses Spielprinzip gefiel, der musste WC3 spielen!

    Daher betrachte ich RPGs in WC3 sehr kritisch ... aber ist ja nur meine Meinung

  7. #7
    Vergleichen kann man das aber auch schwer, weil immer jedes andere Spiel besser sein wird und mehr Möglichkeiten bietet als man das in Warcraft schafft.
    Aber es sind für mich die Dinge die es besonders machen, das man dort immerhin soetwas Ähnliches hervorbringen kann, und Warcraft an sich macht mir sehr viel Spaß.
    Dazu kommt der Spaß am Basteln der Karte die man mit Freunden zusammenspielen kann
    Das Spiel bietet dazu auch sehr viele Möglichkeiten für unterschiedliche Dinge: Turmverteidigung, Dungeon und eben auch RPG's oder schlichte Heldenkämpfe.
    Man muss es nur gut umsetzen können. Für Warcraft Fans bietet sich also eigntl so eine RPG ganz gut an.

    Natürlich gibt es 1000 Maps, die immer ähnlich verlaufen und irgendwie keinen Spaß machen.
    Wenn ich mit meinem Freund nach neuen Karten schaue, dann testen wir 10 Maps, davon gefallen uns aber nur 2.

  8. #8
    Co-Sektionsleiter Maps
    Gewinner 40. ArtContest
    Benutzerbild von Frotty
    Registriert seit
    Okt 2008
    Ort
    Weedtown
    BNet Account
    Frotty
    Beiträge
    3.061
    Das gute an wc3 war immer, dass jede map (zumindest im b.net) Multiplayer ist.
    Und man hat damals noch recht schnell Spieler gefunden für seine eigenen Maps.

    solche ORPGs im wc3 style gibts doch kaum bis gar nicht außerhalb von wc3, 95% der Indie-Spiele aufm Markt sind singleplayer und deshalb spiele ich die auch nicht.

    MP ist für mich der entscheidene Spaßfaktor und deshalb war wc3 echt toll.

    Und es ist nicht so, als ob standalone spiele nicht mit den gleichen Problemen kämpfen würden.
    Von ca. 50 Steam-SPielen, hauptsächlich Indie, habe ich 49 nach dem Anspielen direkt deinstalliert.

    Zudem hat wc3 einfach einen fast zeitlosen, guten Look. Jedenfalls besser ales jedes andere low-poly 3d spiel.
    Die ganzen Mobas, vorallem HoN, sind einfach nur pixelmatsche und massig unschärfe.
    Dota2 kriegt den wc3 look noch am besten hin, deshalb spiele ich es auch.
    Bei sc2 kriege ich selbst auf ultra nach 20 minuten in jeder Funmap augenkrebs.

    Die Indie-3d Titel sind entweder Blöcke ala Minecraft oder hässlich wie die Nacht. Alle anderen sind 2d und dann meist dieser 8bit kram.

    wc3 hat einfach viele Nerven perfekt getroffen und anhand der tausenden von maps und Spielern bin ich sicher nicht der einzige der so denkt.
    Geändert von Frotty (24. September 2014 um 11:47 Uhr)

  9. #9
    Benutzerbild von AlteKante5
    Registriert seit
    Mai 2008
    BNet Account
    Alte_Kante
    Beiträge
    332
    Haha, ja hab damals gern weng Feedback und Ideen rausgehauen, die ich selber nie umsetzen konnte. Der Downloadlink in dem Sunken Defense Post funktioniert nicht mehr. Würde gern mal sehen, wie die Map nochmal aussieht. Ist ja Ewigkeiten her.

    Zitat Zitat von Frotty Beitrag anzeigen
    Das Käntchen gibts auch noch (oder wieder) :O
    Hab da erst gar nicht gecheckt, was du damit gemeint hast Krass, dass sich hier wer an mich erinnnert Ich weiß auch nicht wie mein Account die Jahre so überstanden hat

    Also innovationstechnisch kann ich schon behaupten, dass ich da einige Ideen habe. Meine Story und eben die ganze Spielatmosphäre sind das, was die Map so besonders machen soll. Bisherige RPGs haben meiner Meinung nach meistens nur die Spielmechanik eines RPGs ein bisschen transportiert und noch nicht das Feeling.

    Ich hatte vor 6-7 Jahren (oh mann ist das lang her) schon so viele Ideen, die sich immer wieder überschlagen haben, dass ich im Endeffekt zu nichts gekommen bin. Aber ich will es nochmal versuchen. Aber das werd ich erst beginnen können, wenn ich von meinem bald startenden halbjährigen Auslandsaufenthalt wieder da bin.
    Meine Befürchtung ist ja, dass hier dann noch weniger los ist, aber ich bin schon begeistert, dass mir 3 verschiedene Leute geantwortet haben. Ich bitte euch, bleibt dran! Sobald mal einer was postet, auch wenn es selten ist, postet alle irgendwas, damit die merken, hier sind noch Leute, die Interesse haben

    Also ich mein das auch ernst mit der Umsetzung, da das ein Ideengut ist, das ich ungern einfach vergessen will und bis Warcraft IV kommt, dauerts wohl noch ne Weile. Vielleicht hat ja einer von euch Bock dann direkt mitzuentwickeln. Andernfalls werd ich hier einfach das Forum mit Posts fluten.

    Falls ihr Interesse habt, kann ich euch unspektakulär ein paar Storyfetzen posten.
    Geändert von AlteKante5 (24. September 2014 um 13:07 Uhr)

  10. #10
    Co-Sektionsleiter Maps
    Gewinner 40. ArtContest
    Benutzerbild von Frotty
    Registriert seit
    Okt 2008
    Ort
    Weedtown
    BNet Account
    Frotty
    Beiträge
    3.061
    Hab die neuste Ver mal angehängt. Ist aber noch die alte - da hat sich nichts getan.

    Ja, Projekt-Planung ist schon ein wichtiger teil wenn man etwas fertiges mal haben möchte.
    Ich würde dir empfehlen, erstmal die kern-elemente auszuarbeiten und so zu konstruieren dass die Map Spaß macht.
    Sachen die eher unwichtig sind kannst du nachher noch einbauen, aber wenn du dich übernimmst verlierst du wahrscheinlich die Lust, bevor es was spielbares gibt.

    Code-technisch einfach alles "offen" designen, so dass du es nachher erweitern kannst, aber erstmal was funktionierendes hast.

    Apropos community ist aufm Hive bissl mehr los, aber 90% da sind halt totale Bobs, also schreib bitte hier weiter

    Ich bin selber im wc3-mapping aktuell inaktiv, aber kann dir in einem halben Jahr vll hier und da aushelfen.

  11. #11
    Ich finde es auch wichtig, das die Community nicht ausstirbt, Warcraft ist nach wie vor ein aktuelles und tolles Spiel, und es hat viele Elemente die einfach aber spannend gehalten sind.
    Eine Karte sollte daher wirklich auch einfach gehalten werden und die wichtigen Elemente eingebaut sein, wie schon gesagt wurde.
    Ich kenne einpaar Maps, die mir viel Spaß machen und ich kenne andere, die mit soviel Schnick Schnack vollgestopft sind, da verliert man nur den Überblick.
    Wenn Warcraft 4 rauskommen sollte, würd ich mich sehr freuen, hätte aber die Befürchtung, dass es wieder ein Online-Zwang sein wird oder dass sie das Prinzip oder den Grafikstil anpassen, was heute so modern ist (aber nicht unbedingt gut..)
    Würde mich schon freuen, wenn du uns einpaar deiner Storyfetzen geben kannst
    Das zeigt, das man noch Ideen und ein künstlerisches Händchen besitzt

  12. #12
    Benutzerbild von AlteKante5
    Registriert seit
    Mai 2008
    BNet Account
    Alte_Kante
    Beiträge
    332
    Ja also ich werde sicher so lang es geht in diesem Forum verbleiben. Die Karte soll auch deutsch bleiben. Ich mach das ja nicht für die Welt sondern für mich und freu mich wenn ein paar andere das am Ende dann auch feiern sollten.

    Werd mich auf jedenfall sobald ich wieder in den Workflow komme an dich wenden Frotty

    Zu den Storyfetzen:

    Ich setze am Ende der WcIII Kampagne an, als Illidan von Arthas besiegt wurde:
    Er will dann zusammen mit Kael und Vashj zurück nach Fremdland und dort wieder Fuß fassen. Arthas will sich aber noch endgültig an Illidan und seinen Verbündeten rächen bzw. seinen Blutdurst ausleben und wirkt als Lichking, der noch nicht ganz in Topform ist nen Zauber, der eigentlich alle töten soll.
    In dem Moment als er den Zauber wirkt hat Illidan aber gerade das Portal betreten und ist unerreichbar für den Zauber, weil er sich im Gefüge von Zeit und Raum befand blabla . Jedenfalls kam er ohne einen Kratzer davon.
    Durch das Portal hindurch hat es durch irgendeine magiegefügemachttechnische Begebenheit, die ich mir noch ausdenken muss, auch Akama erwischt. Heißt Vashj, Kael und Akama haben überlebt, sind aber stark geschwächt. (Storytechnische Erklärung warum sie alle auf Lvl 1 runtergepusht wurden)
    Akama kann dadurch seinen Stamm nicht mehr führen und es kommt ein noch unbekannter neuer Anführer ins Spiel bei den Draenei. Akama hat lange gebraucht um überhaupt wieder auf die Beine zu kommen. (er ist schonmal einer der spielbaren Charaktere.)
    Vashj kommt ultraspät durch das Portal. Offenbar wurde durch den Zauber durch Arthas auch das Portal manipuliert, sodass Illidan, Kael und Vashj zu verschiedenen Zeitpunkten in Fremdland ankamen. Als sie dann ankommt, findet sie nämlich schon ein einigermaßen fertig aufgebautes Lager von Illidan auf. (sie ist der andere spielbarer Charakter dieser Fraktion)
    Der Aufenthaltsort von Kael bleibt vorerst unbekannt. Er ist jedenfalls auch irgendwo auf Fremdland, aber nicht spielbar.

    Die Draenei sind gezwungen mit Illidan wieder einen Bund zu schließen, da sich Teufelsorcs und Dämonen wieder breit machen. (Das ist also die eine Fraktion)

    Die Geschichte der gegnerischen Fraktion erzähl ich aber noch nicht. Ist aber auch recht orginell und es kommen unter anderem in Kampagnen schon gesehene Charaktere vor, die niemand erwarten wird

    Ist im Prinzip auch nur die Vorgeschichte aber wie findet ihrs soweit? Ich möchte knallharte Ehrlichkeit
    Geändert von AlteKante5 (24. September 2014 um 17:11 Uhr)

  13. #13
    Klingt doch vielversprechend Illidan ist also erstmal irgendwo im Raum-Zeitgefüge verschollen?
    Die Helden kann man also erst nach und spielen, da sie zu unterschiedlichen Zeiten auftauchen?
    Für mich hört sich das nach einer Menge Quests und Abenteuer an bei dem man wissen möchte, wie es weitergeht, das du die Geschichte der Kamapagne aufgreifst ist eine gute Idee Hätte ich die Kampagne doch nur schon durcggespielt, ich muss das nochmal neu anfangen^^
    Bin aber erstmal mit der orkskampagne beschäftigt^^
    Es wäre vllt noch gut zu wissen, wie so ungefähr der Spielverlauf sein wird. Ich denke mal, man baut sich erstmal eine kleine Siedlung auf oder ist schon aufgebaut wie du schreibst?
    Also erstmal find ich du hast dir sehr viel Mühe gegeben und hast dir Gedanken gemacht Gefällt mir schonmal!

  14. #14
    Benutzerbild von AlteKante5
    Registriert seit
    Mai 2008
    BNet Account
    Alte_Kante
    Beiträge
    332
    ja ne Illidan kam schon durch aber hat seine Macht behalten und ist folglich einer der Fraktionsbosse.
    Soll auch ein RPG werden kein Strategiespiel

    Viel mehr will ich noch nicht verraten

    Aber danke für das Feedback
    Hau rein..

  15. #15
    Sektionsleiter Maps Benutzerbild von WaterKnight
    Registriert seit
    Aug 2003
    BNet Account
    WaterKnight
    Beiträge
    4.420
    Vieles ist irgendwie möglich, ganz entscheidende Hindernisse sind aber auch unumstößlich. Wc3 hat ein breites Spektrum an Mechaniken und man muss das Design seiner Map daran anpassen, ansonsten ist man gezwungen, einen Großteil nachzubauen. Dabei verstrickt man sich dann leicht in Komplexitäten. Außerdem sind viele Standardlösungen, zB BonusMod um Einheitenstats gut per Trigger zu ändern, nicht nativ verfügbar, müssen also ins Boot geholt werden und haben dann je nachdem bestimmte Bedingungen, die man beachten sollte.

    Mittlerweile gibt es einige Tools&Systeme, auf die man nutzen kann. So richtig gut für öffentliche Verwendung sind aber wenige, was wohl auch damit zusammenhängt, dass es oftmals nicht die perfekte Lösung gibt, man bestimmte Kompromisse eingehen und sie im Projekt verankern muss.

    Was GUI<->Jass betrifft: Für manche Features hat GUI schlicht keine Ansteuerbarkeit, Funktionen bauen kann man in GUI quasi vergessen, Leaks kann man nicht fixen ohne zusätzliche Custom Script-Zeilen, keine lokalen Variablen, ... dafür ist GUI ist stabiler, weil es den Funktionsumfang begrenzt und eben Muster forciert und mehr in den Editor integriert. Also zum Beispiel wenn man ein platziertes Objekt auf der Karte referenzieren will, hat GUI dafür einen Button, dass man das abgreifen kann, Jass hat das so nicht. Man muss auch sagen, dass der Editor die Möglichkeiten von Jass ebenfalls beschneidet, so hat man keinen Zugriff auf den Globals-Block oder die main-Funktion. Unter anderem deswegen sollte man auch kein reines Jass nehmen sondern eine vorangestellte Sprache wie vJass, wurst etc.
    Water's Footmen Wars
    Defend Wintercastle
    Mana
    God's Ascension (coming soon)
    Dark Colony (coming soon)

    Versunkene Zeiten - Vortex - Wild Scope - Hells Edge -
    Prison Break

Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe beim mapping
    Von Topgun90 im Forum Allgemeine Mappingfragen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26. November 2008, 15:53
  2. Footy begrenzt spawnen
    Von F3AR31 im Forum Allgemeine Mappingfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22. April 2008, 16:43
  3. Bräuchte beim Mapping ein wenig Hilfe
    Von Ascadian2 im Forum Allgemeine Mappingfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10. Mai 2007, 23:03
  4. Hilfe beim Modelln und Mapping
    Von NicoFarni im Forum Allgemeine Mappingfragen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27. Januar 2007, 15:11
  5. Unit drehen zeitlich begrenzt?
    Von Natac im Forum Triggerforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26. Juni 2006, 00:01

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •