Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Moderator
    Warcraft Diskussion
    Benutzerbild von KelThusad
    Registriert seit
    Dez 2007
    Ort
    Naxxramas
    BNet Account
    KelThusad1
    Beiträge
    5.809

    Zeitreisen in Warcraft - Sammelthread für Paradoxons

    Mal aus aktuellem Anlass bezüglich des bald erscheinenden WoW-Addons Warlords of Draenor, wo Blizzard sich wieder einmal der Kunst des Zeitreisens in alternative Realitäten übt, dachte ich mir mal, dass man diesbezüglich eigentlich theoretisieren kann, inwieweit eigentlich das Konzept der Zeitreise in das Warcraftuniversum passt, wo Blizzard's Erklärungen dazu an seine Grenzen stößt und inwiefern eigentlich Zeitreisen in Warcraft tatsächlich wäre, wenn eine oder mehrere Individuen diese Fähigkeit ausnutzen würden (was tatsächlicherweise sogar gehen würde und teilweise auch schon in der Vergangenheit von WoW geschehen ist, soweit ich das gelesen habe).

    Dass die Bronzedrachen die Hüter der Zeit sind ist ja immerhin schon etwas länger bekannt, insofern wäre ich durchaus mal interessiert, was ihr darüber denkt.

    Ob das jetzt Fiktionen über bestimmte Charaktere sind, Theorien, (Gegen-)Argumente oder Sonstiges, ist mir ehrlich gesagt egal. Hauptsache der Beitrag ist relevant für eine Diskussion.
    Ich bin eine Signatur.

  2. #2
    Forenadmin Benutzerbild von Wann4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    13.290
    Ich mag das Konzept. Ich mochte die Buchreihe "Die Ahnen Trilogie" und alle Instanzen in der Höhlen der Zeit in WoW.
    Storytechnisch ist das natürlich schwierig. Bei Zeitreisen gibt es eigtl immer Paradoxons. Zu mal man sich auch darauf einigen muss, welche Theorie der Zeitreise man benutzt.
    Um bekannte Beispiele zu nehmen, die Zurück in die Zukunft Methode, dass man wenn man etwas in der Vergangenheit verändert, es sich in seiner normalen Zeit auch ändert.
    Oder man nimmt die Dragonball Theorie, dass wenn man in der Vergangenheit was ändert, man einen Parallelen Zeitstrang aufmacht, wo die Geschichte sich anders entwickelt, als in der Zukunft aus der man kommt.

    In die Geschichte und Mythologie von Warcraft passt es eigtl ziemlich gut. Wie du schon sagtest. Man hat den Drachenschwarm und andere ebenso mächtige Wesen. Es gab einige Quests in WoW, wo verschiedene Fraktionen probiert hatten kleinere Zeitreisen zu unternehmen. Meistens endete es in Star Trek ähnlichen Zeit-Raum Probleme, wo sich Rissen aufgemacht hatten und böse Monster raus kamen. x)

    In WoD wirds im Endeffekt auf die Dragonball Methode hinauslaufen. Garrosh will in die Vergangenheit um die "echte Horde" mitzubringen in die jetzige Zeit. Heißt, wenn es anders wäre, müsste er ja niemanden in die Zukunft mitbringen, sondern sie wäre automatisch verändert.
    Man hätt' sich Hitchcock über Angry Birds gefreut.

  3. #3
    Moderator
    Warcraft Diskussion
    Benutzerbild von KelThusad
    Registriert seit
    Dez 2007
    Ort
    Naxxramas
    BNet Account
    KelThusad1
    Beiträge
    5.809
    Jo, das Konzept ist, zugegebenermaßen gut, da ich den Ansatz wieder etwas Nostalgie mit alten Charakteren zurückzubringen durchaus nicht schlecht finde. Das ist ohnehin clever, weil viele Leute diese Charaktere auch tatsächlich aus der Lore kennen und es kein al zu unbekanntes Setting ist.

    WoW bedient sich ja der Paralellmethoden, wenn ich das soweit richtig verstanden habe, weswegen man plötzlich überall Paralelluniversen hat.
    Die Frage ist nur: Was passiert mit den Paralelluniversen und wo genau endet die Verantwortung derjenigen, welche die Zeit überwachen. Zudem, was auch recht paradox sein könnte: Wer hat eigentlich das Paralelluniversum erschaffen und inwieweit beeinflusst das den bronzenen Drachenschwarm.

    Das finde ich nämlich eigentlich am Interessantesten. Soweit ich es verstanden habe (korrigiere mich, wenn das nicht so ganz stimmt), weiß Nozdormu als Hüter der Zeit so ziemlich alles, was geschieht und was geschehen wird.
    Was ist jedoch, wenn in ein Paralelluniversum, wo Nozdormu lebt, jemand aus einer anderen Zeit eindringt, aber das Paralelluniversum in dem Moment entstanden ist, wo besagte Person die Zeit änderte.
    Würde das bedeuten, dass Nozdormu nicht vorraussehen konnte, dass die Zeit geändert wird?

    Und was mich auch so ein bisschen beschäftigt, wäre in der Tat, ob Blizzard bereits Time-Travelling-ception bedacht hat, also das heißt, die Zeitreise in der Zeitreise um durch ein neu-geschaffenes Paralelluniversum ein weiteres zu erreichen. Sofern es möglich wäre, sollte man beten, dass Garrosh keine weitere fixe Idee bekommt und noch mehr Portale öffnet. Ich glaube das könnte schnell in einem Mindfuck enden.
    Ich bin eine Signatur.

  4. #4
    Forenadmin Benutzerbild von Wann4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    13.290
    Was Nozdormu betrifft wurde das in WoW einmal erklärt. Kann dir leider nicht sagen wo genau, spiele dafür schon länger nicht mehr. Glaube es war am Ende von Cataclysm, wo man gegen Deathwing kämpft.

    Das neue MMO von Blizzard Titan sollte im Konzept ein Spiel sein, was auf Zeitreisen basiert. Allerdings haben sie Titan ja wieder komplett über Bord geworfen. Wahrscheinlich ist aus dieser Idee WoD entstanden.
    Man hätt' sich Hitchcock über Angry Birds gefreut.

  5. #5
    Moderator
    Warcraft Diskussion
    Benutzerbild von KelThusad
    Registriert seit
    Dez 2007
    Ort
    Naxxramas
    BNet Account
    KelThusad1
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von Wann4 Beitrag anzeigen
    Was Nozdormu betrifft wurde das in WoW einmal erklärt. Kann dir leider nicht sagen wo genau, spiele dafür schon länger nicht mehr. Glaube es war am Ende von Cataclysm, wo man gegen Deathwing kämpft.

    Das neue MMO von Blizzard Titan sollte im Konzept ein Spiel sein, was auf Zeitreisen basiert. Allerdings haben sie Titan ja wieder komplett über Bord geworfen. Wahrscheinlich ist aus dieser Idee WoD entstanden.
    Da ich ja mein Wissen auch zugegebenermaßen eher aus den Wikis beziehe und es aus Neugier mache, da ich in letzter Zeit RTS-Custom maps mit WoW-Bezügen recht häufig spiele, glaube ich zu wissen was du meinst. Also, dass sich aus dem bronzenen Drachenschwarm irgendwann ein neuer entwickelt, welcher die Zeit verhindert, weil Nozdormu seinem eigenen Tod entgehen möchte und der Korruption anheimfällt. Irgendwie so in der Richtung.

    Ich glaube allerdings, dass WoD schon länger auf dem Terminplaner von Blizzard stand, immerhin mussten sie ja nach Pandaria wieder Content füllen, da die brennende Legion mit Sargeras wohl das Finale von WoW sein würde.
    Wenn man böse ist, könnte man sogar vermuten, dass das Addon danach anschließend in der Vergangenheit vor dem ersten Krieg in Azeroth sich abspielen wird - aber naja, ich glaube nicht, dass Blizzard so einfach gestrickt ist, dass sie das Konzept des Vorgängeraddons gründlich recyceln um Content zu schieben.
    Ich bin eine Signatur.

  6. #6
    Avatarmeister Benutzerbild von PerikleZ
    Registriert seit
    Okt 2003
    Ort
    Peking
    BNet Account
    PerikleZ
    Beiträge
    4.140
    Zitat Zitat von Wann4 Beitrag anzeigen
    Ich mag das Konzept. Ich mochte die Buchreihe "Die Ahnen Trilogie" und alle Instanzen in der Höhlen der Zeit in WoW.
    Storytechnisch ist das natürlich schwierig. Bei Zeitreisen gibt es eigtl immer Paradoxons. Zu mal man sich auch darauf einigen muss, welche Theorie der Zeitreise man benutzt.
    Um bekannte Beispiele zu nehmen, die Zurück in die Zukunft Methode, dass man wenn man etwas in der Vergangenheit verändert, es sich in seiner normalen Zeit auch ändert.
    Oder man nimmt die Dragonball Theorie, dass wenn man in der Vergangenheit was ändert, man einen Parallelen Zeitstrang aufmacht, wo die Geschichte sich anders entwickelt, als in der Zukunft aus der man kommt.

    In die Geschichte und Mythologie von Warcraft passt es eigtl ziemlich gut. Wie du schon sagtest. Man hat den Drachenschwarm und andere ebenso mächtige Wesen. Es gab einige Quests in WoW, wo verschiedene Fraktionen probiert hatten kleinere Zeitreisen zu unternehmen. Meistens endete es in Star Trek ähnlichen Zeit-Raum Probleme, wo sich Rissen aufgemacht hatten und böse Monster raus kamen. x)

    In WoD wirds im Endeffekt auf die Dragonball Methode hinauslaufen. Garrosh will in die Vergangenheit um die "echte Horde" mitzubringen in die jetzige Zeit. Heißt, wenn es anders wäre, müsste er ja niemanden in die Zukunft mitbringen, sondern sie wäre automatisch verändert.
    Kann ich so unterschreiben. Die Höhlen der Zeit-Instanzen waren super und ich habe immer gehofft, dass es viel mehr davon geben würde. Ich hätte mir gar eine ganze Expansion zurück zu WarCraft I gut vorstellen können und das hätte vlt. dazu geführt, dass ich wieder ein wenig WoW spielen würde (Draenor reizt mich kein bisschen).

    Die Ahnen-Trilogie fand ich auch sehr gelungen und neben der "Der Letzte Wächter" (Medivh + Khadgar = <3) als beste Bücher.

    Da Nozdormu und der bronzene Drachenschwarm Zeitreisen ermöglichen, passt das auch problemlos in die WarCraft-Welt.

    Auch sehe ich es in Punkto "Theorie" genauso wie Wann4.
    迈 达明

  7. #7
    Moderator
    Warcraft Diskussion
    Benutzerbild von KelThusad
    Registriert seit
    Dez 2007
    Ort
    Naxxramas
    BNet Account
    KelThusad1
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von PerikleZ Beitrag anzeigen
    Kann ich so unterschreiben. Die Höhlen der Zeit-Instanzen waren super und ich habe immer gehofft, dass es viel mehr davon geben würde. Ich hätte mir gar eine ganze Expansion zurück zu WarCraft I gut vorstellen können und das hätte vlt. dazu geführt, dass ich wieder ein wenig WoW spielen würde (Draenor reizt mich kein bisschen).
    Also, die Theorie, dass das Azeroth der Vergangenheit vielleicht auch mal gesehen werden könnte, ist vielleicht auch nicht unwahrscheinlich.
    Zumindest hab ich letztens mal gehört, dass Metzen Turaylion und Alleria als wichtige Charaktere angekündigt haben, welche im nächsten WoW-Addon eine große Rolle spielen werden.
    Ich meine klar, behaupten sie zwar schon seit BC, soweit ich das auch gehört habe - aber was, wenn nicht das Azeroth der Vergangenheit wäre ne gute Variante um die beiden wieder auf der Bühne erscheinen zu lassen?

    Aber gut, wäre dann die Frage, welchen Boss man dann für eine weitere Zeitreiseeskapade recyceln würde.
    Ich bin eine Signatur.

  8. #8
    Avatarmeister Benutzerbild von PerikleZ
    Registriert seit
    Okt 2003
    Ort
    Peking
    BNet Account
    PerikleZ
    Beiträge
    4.140
    Zitat Zitat von KelThusad Beitrag anzeigen
    Also, die Theorie, dass das Azeroth der Vergangenheit vielleicht auch mal gesehen werden könnte, ist vielleicht auch nicht unwahrscheinlich.
    Zumindest hab ich letztens mal gehört, dass Metzen Turaylion und Alleria als wichtige Charaktere angekündigt haben, welche im nächsten WoW-Addon eine große Rolle spielen werden.
    Ich meine klar, behaupten sie zwar schon seit BC, soweit ich das auch gehört habe - aber was, wenn nicht das Azeroth der Vergangenheit wäre ne gute Variante um die beiden wieder auf der Bühne erscheinen zu lassen?

    Aber gut, wäre dann die Frage, welchen Boss man dann für eine weitere Zeitreiseeskapade recyceln würde.
    Ja das war im Zusammenhangmit einer Alleria-Statue in Outland und dem Erscheinen von Khadgar. Seitdem ist darum sehr still geworden.

    Als Bosse kämen z.B. Medivh, Garona, Gul'Dan, Cho'Gall usw. in Frage. Eine PVP-Instanz "Schlacht um Sturmwind" wäre auch hervorragend. Da die WarCraft-I-Welt und Karte sich doch sehr von der heutigen WrarCraft-Welt unterscheidet, kann man auch einiges abändern und interessanter gestalten.

    Auch ein Ruf-System mit den diversen Ork-Clans und den diversen Königreichen wäre sehr schön; wobei man sich für eine Fraktion entscheiden müsste und entsprechende Boni, Zugang zu Gebäuden o.Ä. erhalten könnte....

    Ich würde mir solch ein Addon sofort kaufen, obwohl ich mir eigentlich geschworen habe auf MMOs zu verzichten...
    迈 达明

  9. #9
    Gibt es bei Wow den schon gebäude, die man nur betreten kann, wenn bestimmte bedingungen erfüllt wurden? Bisher kenn ich nur diese fliegenden reittiere, und wen ichs richtig verstanden hab portale. Einzelne vip shops in den städten fänd ich sowol asozial als auch reizend, warum keine mehrschichtige gesellschaft ingame? Gibt schließlich genug hochnäsige gilden, die nur mit mitgliedern kommunizieren
    "Wie offt muss ich dich noch töten!?"

  10. #10
    Moderator
    Warcraft Diskussion
    Benutzerbild von KelThusad
    Registriert seit
    Dez 2007
    Ort
    Naxxramas
    BNet Account
    KelThusad1
    Beiträge
    5.809
    Zitat Zitat von PerikleZ Beitrag anzeigen
    Ja das war im Zusammenhangmit einer Alleria-Statue in Outland und dem Erscheinen von Khadgar. Seitdem ist darum sehr still geworden.

    Als Bosse kämen z.B. Medivh, Garona, Gul'Dan, Cho'Gall usw. in Frage. Eine PVP-Instanz "Schlacht um Sturmwind" wäre auch hervorragend. Da die WarCraft-I-Welt und Karte sich doch sehr von der heutigen WrarCraft-Welt unterscheidet, kann man auch einiges abändern und interessanter gestalten.

    Auch ein Ruf-System mit den diversen Ork-Clans und den diversen Königreichen wäre sehr schön; wobei man sich für eine Fraktion entscheiden müsste und entsprechende Boni, Zugang zu Gebäuden o.Ä. erhalten könnte....

    Ich würde mir solch ein Addon sofort kaufen, obwohl ich mir eigentlich geschworen habe auf MMOs zu verzichten...
    Naja, ich glaube die Orkbosse würden nicht mehr verwendet werden, sofern sie in Anschluss an WoD noch nach Azeroth reisen würden, da Cho'Gall und Gul'Dan schon in Draenor aller Wahrscheinlichkeit das Zeitliche segnen würden.
    Medivh, der von Sargeras korrumpiert wäre, wäre aber noch im Bereich des Möglichen ebenso wie Deathwing bevor er zum Weltenfresser wurde - ist dann aber die Frage ob es für die Spieler spannend wäre Bosse der Vergangenheit zu recyceln, die man in der Zukunft von Azeroth in stärkerer Variante schon besiegt hat.

    Naja, mal schauen.
    Ich bin eine Signatur.

Ähnliche Themen

  1. Mappingkonzepte für alle --- Sammelthread
    Von Theron im Forum Ideen/Konzepte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20. Januar 2012, 09:23
  2. [Sammelthread] Hilfreiche Links für (angehende) Künstler
    Von BadDrizztfan im Forum Art & Story Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12. Dezember 2009, 16:56
  3. Sammelthread für abgedrehte Festivalmusik
    Von MaRtH im Forum Musikforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05. September 2008, 18:15
  4. Sammelthread für eure besten selfmademaps
    Von playless im Forum Fungame & Mapping Community Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11. Februar 2008, 16:02
  5. -- Wichtig Service Pack 2 für Windows sorgt für Probleme mit Warcraft !!--
    Von GhostMasterNr1 im Forum Support-, Coding- & Webdesignforum
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22. August 2004, 20:04

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •