Seite 50 von 152 ErsteErste ... 404748495051525360100150 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 736 bis 750 von 2278
  1. #736
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413
    Nenn mir doch mal die Motivation die dahinter steht, wenn man zwei abgelaufene Tütchen Soßenbinder abgriffelt.
    Kp, habe bisher nur ganze Bundles gesehen die verschenkt wurden(2Kg Fisch zum Beispiel). Weiß nicht wo die 2 Tüten Soßenbinder herkommen. Regst dich grade wegen einem dummen Extremfall über eine ganze Gruppe auf, obwohl du vermutlich heute zum ersten mal darüber gehört hast oder auf Facebook mal eine Gruppe davon gesehen hast.

    Würde auch Sachen holen, wenn sie in der Nähe sind und ich Zeit habe.

    Can you dig it?

  2. #737
    Zitat Zitat von SchabernackTreiber Beitrag anzeigen
    Insofern: Zeit > Geld. Es gibt nichts, was knapper ist als Zeit.
    Es gibt eventuell Leute, die es glücklich macht 30 min in den Öffis zu sitzen um am andere Ende der Stadt Lebensmittel zu holen, die sonst weggeworfen würden. Ist das bei denen jetzt auch verschwendete Lebenszeit? Hat ja durchaus Berechtigung was du schreibst, aber ich wäre vorsichtig da zu stark zu verallgemeinern. Nicht alles was du für Zeitverschwendung hälst muss es auch für andere sein, und vieles von dem was du tust halten andere Leute für Zeitverschwendung.
    Finde Foodsharing ist ehrlichgesagt nichts, was sich zu haten lohnt. Wenn man da nicht mitmachen möchte (tu ich auch nicht) kann man es auch ignorieren.
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  3. #738
    Zitat Zitat von Lorias Beitrag anzeigen
    Sollte klar sein, dass wenn jemand tatsächlich die Dreistigkeit besitzen sollte mir zu sagen was ich wegschmeißen kann und was nicht, ich denjenigen direkt aus der Wohnung entfernen würde.

    Ich hab aber 3 Freundinnen, die in der örtlichen Gruppe sind und nie ein Wort drüber verloren haben. Wenn ich nicht zufällig auf Facebook diese Gruppe gesehen hätte wüsste ich bis heute nicht, dass sie drin sind. Und als ich gefragt habe sagte eine, dass sie das hauptsächlich als Gemeinschaftsküche nutzt. Treffen sich halt mit mehreren, jeder hat irgendwelche Reste, der Rest der für n brauchbares Essen fehlt wird mitgebracht und dann halt zusammen gekocht.
    Da seh ich einfach nicht, warum man sowas haten muss. Vielleicht hat meine Stadt auch nur Glück gehabt und wenig Untermenschen in der Gruppe, dafür ist der örtliche Veganerhaufen ne Katastrophe
    Als Gemeinschaftsding würde ichs tolerieren, aber man muss sich ja nurmal die foodsharing Hauptseite auf fb ansehen, um zu erkennen, dass das smugness in Reinstkultur ist.
    Kann auch sein, dass ich ein paar negative Erfahrungen zuviel gemacht habe, bezüglich Ökoaffen, aber ich bleibe unverrückbar bei meiner Meinung, dass privater Umweltschutz ein Wohlstandsphänomen ist. Schon bemerkenswert, dass die meisten foodsharer/Veganer/Tierschützer gut situierte SozPäd-Studentinnen mit ner Menge Freizeit sind.
    The hall of Flame

    Finlayspastentyp; Nerdtyp; unlustiger Hurensohn; Missgestalt des Jahrzehnts; Fingay to be continued

  4. #739
    Zitat Zitat von Lorias Beitrag anzeigen
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich einfach mal mit anderen Leuten zu treffen und dabei irgendwelche Fressalien auszutauschen nicht unter die Dinge fällt, die am Sterbebett bereut werden.

    Da gehts halt zur Hälfte um ein bisschen Weltverbesserungsgewurste und zur anderen um die Community. Sollen sies halt so machen, finde das ganze jetzt nicht so albern oder übertrieben.

    € Ist übrigens amüsant zu sehen, wie bei dir Geld verdienen voll auf der positiven Seite der Lebenszeitverschwendung steht, wo das der Part ist, der mit Abstand am meisten bereut wird
    Arbeit kann auch Spaß machen, so ist es nicht. Nur sollte man beim bereuen nicht vergessen, dass einem ausreichendes Geld in der Regel ein halbwegs anständiges Leben erst möglich macht.

    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen
    Es gibt eventuell Leute, die es glücklich macht 30 min in den Öffis zu sitzen um am andere Ende der Stadt Lebensmittel zu holen, die sonst weggeworfen würden. Ist das bei denen jetzt auch verschwendete Lebenszeit? Hat ja durchaus Berechtigung was du schreibst, aber ich wäre vorsichtig da zu stark zu verallgemeinern. Nicht alles was du für Zeitverschwendung hälst muss es auch für andere sein, und vieles von dem was du tust halten andere Leute für Zeitverschwendung.
    Finde Foodsharing ist ehrlichgesagt nichts, was sich zu haten lohnt. Wenn man da nicht mitmachen möchte (tu ich auch nicht) kann man es auch ignorieren.
    Vollkommen valider Einwand. Wer in seinem Leben sonst nichts besseres zu tun hat, und in dieser Zeit nicht irgendwas sinnvolleres hätte erledigen können (regelmäßig meine ich. Jeder hat mal 30 Minuten Freizeit, das ist klar ), der hat allerdings andere Probleme.
    Geändert von SchabernackTreiber (29. November 2013 um 16:42 Uhr)

  5. #740
    Benutzerbild von Staddi
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.165
    Zitat Zitat von Finlay Beitrag anzeigen
    Als Gemeinschaftsding würde ichs tolerieren, aber man muss sich ja nurmal die foodsharing Hauptseite auf fb ansehen, um zu erkennen, dass das smugness in Reinstkultur ist.
    Kann auch sein, dass ich ein paar negative Erfahrungen zuviel gemacht habe, bezüglich Ökoaffen, aber ich bleibe unverrückbar bei meiner Meinung, dass privater Umweltschutz ein Wohlstandsphänomen ist. Schon bemerkenswert, dass die meisten foodsharer/Veganer/Tierschützer gut situierte SozPäd-Studentinnen mit ner Menge Freizeit sind.
    Das sind nur diejenigen, die auffallen und sich hardcore in den Vordergrund stellen, alle anpöbeln für ihr Verhalten usw. Mehrzahl ist jedoch recht zurückhaltend und definitiv weiter als deine Erstsemester Studentinnen.

  6. #741
    Zitat Zitat von Finlay Beitrag anzeigen
    Kann auch sein, dass ich ein paar negative Erfahrungen zuviel gemacht habe, bezüglich Ökoaffen, aber ich bleibe unverrückbar bei meiner Meinung, dass privater Umweltschutz ein Wohlstandsphänomen ist. Schon bemerkenswert, dass die meisten foodsharer/Veganer/Tierschützer gut situierte SozPäd-Studentinnen mit ner Menge Freizeit sind.
    Mit Sicherheit ist das die Mehrheit, vor allen Dingen kommt das immer mehr raus, je mehr den Ökovögeln auf einem Haufen sind. Ist auch egal, ob das jetzt Foodsharer, Veganer, Mülltrenner, Yogafanatiker, Neubuddhisten oder sonstige Esoteriker sind, der generell schlechte Ruf ist nicht unberechtigt.

  7. #742
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413
    Zitat Zitat von Finlay Beitrag anzeigen
    Als Gemeinschaftsding würde ichs tolerieren, aber man muss sich ja nurmal die foodsharing Hauptseite auf fb ansehen, um zu erkennen, dass das smugness in Reinstkultur ist.
    Kann auch sein, dass ich ein paar negative Erfahrungen zuviel gemacht habe, bezüglich Ökoaffen, aber ich bleibe unverrückbar bei meiner Meinung, dass privater Umweltschutz ein Wohlstandsphänomen ist. Schon bemerkenswert, dass die meisten foodsharer/Veganer/Tierschützer gut situierte SozPäd-Studentinnen mit ner Menge Freizeit sind.
    Als wäre es schlecht mit seinem Wohlstand reflektiert umzugehen. Wenn sie schon mehr haben als die meisten können sie wenigstens versuchen damit verantwortungsvoll umzugehen.
    Wäre zwar vermutlich sinnvoller den standard crap zu kaufen und den Überschuss an Geld in Forschung zu investieren, kann aber nunmal nicht jeder Peter singer sein.
    Und unter sozial Pädagogen und ähnlichem finden sich vermutlich auch viele Idealisten. Deine gesamte Argumentation basiert auf ihrer befremdlichkeit für dich.

    Mir sind 70% selbstverliebte mongos lieber die das richtige tun als 100% reife die das falsche tun. Die70% sind zwar unsgemein nervig und dumm aber es ist trotzdem förderlich. Zusätzlich sind die die es für die Anerkennung machen die, die es nach einem Jahr vermutlich nicht mehr machen werden. Sind schlicht und ergreifend dumme Menschen die emotional geleitet wurden.

    Can you dig it?

  8. #743
    Zitat Zitat von Staddi Beitrag anzeigen
    Hauptsache Haten. Keine Ahnung wie man da soviel Energie in Hass und Postings stecken kann. Oder überhaupt man sich damit befasst, wenn man es grundsätzlich scheiße findet.
    Wütend sein macht halt einfach mehr Spaß als sich über etwas zu freuen.

  9. #744
    Zitat Zitat von Lorias Beitrag anzeigen
    Hat sich von euch zufällig mal jemand ne halbwegs stilvolle regenfeste Winterjacke gekauft?

    Irgendwie hab ich bei meiner Suche bisher nur auf der einen Seite die Standard Wollmäntel gefunden, die gut aussehen aber kaum einen Tropfen aushalten, und auf der anderen Seite irgendwelchen urhässlichen Outdoorkram der auch noch 10000€ kostet.
    Hab mir so eine Wellensteyn Jacke gekauft, hat mich 250 Flocken gekostet. Ist jeden Euro wert. Soll ja ne richtige Hipstermarke laut Internet sein, wenn dir das egal ist go for it.

    Sieht so aus, hat ne Kapuze dran, die auch gefüttert ist.

    http://www.mode.net/wp-content/uploa...en-325x450.jpg
    Geändert von Feanor (29. November 2013 um 20:46 Uhr)
    weise dich mal auf auf Art 2 Absatz 1 GG hin. was ist das denn für eine behinderte argumentation von dir ?

  10. #745
    Zitat Zitat von SchabernackTreiber Beitrag anzeigen
    [blablabla]
    Insofern: Zeit > Geld. Es gibt nichts, was knapper ist als Zeit.
    Ich mag dir zustimmen aber ich gehe weiterhin davon aus, dass die Foodsharingleute trotzdem einen positiven Nutzen daraus ziehen (sei es durch Gewissensberuhigung, sei es durch das Treffen neuer Leute) und sich die Opportunitätskosten in Grenzen halten, weil - und jetzt kommt der Hammer - sie es sonst wohl nicht machen würden.

    Ich habe einfach keine Ahnung, wie du darauf kommst, solche Leute aburteilen zu können. Whatever makes your boat float. Und wenn es dich glücklich macht, abgelaufene Joghurtbecher aus Mülltonnen zu sammeln, dann ist das völlig ok. Sie zu verspotten verstehe ich absolut, aber das mit Mikro I Halbwissen und dem eigenen, eingeschränkten Weltbild als dumme Entscheidung darstellen zu wollen, ist lachhaft.

    Wie Staddi verstehe ich vor allem das Haten einfach nicht.

  11. #746
    Moderator
    LSZ Forum
    Benutzerbild von Deus
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    München / Kaufbeuren
    Beiträge
    4.275
    Ich denke der Hate kommt vor allem durch dieses künstlich gehypte Selbstbewusstsein einem "hippen Trend" anzugehören mit einer großen Portion Elitarismus. Und das ist gleichwohl selbstherrlich wie verlogen. Denn solche Leute kommen meist aus guten Elternhäusern und betreiben diese Lebensart quasi als Parodie auf die Menschen die _WIRKLICH_ darauf angewiesen sind. Quasi ein invertiertes satirisches Luxusproblem. Denn anstatt wirklich etwas von ihrem Geld zu spenden wird die Imitation eines armen Lebensstils als Gewissensberuhigung misbraucht. Und da werden dann schon mal abgelaufene Joghurtbecher in die Louis Vuilton Handtasche gepackt. Dass sowas in manchen Menschen Abscheu erzeugt ist mehr als verständlich!

    Edit: Nachdem die 68er Generation die letzten überflüssigen Regeln und Tabus gebrochen hat nimmt die heutige Jugendbewegung, die mehr oder minder dem Selbstzweck dient, aus Drang zur Provokation immer groteskere Formen an...

    Edit2: Ich meine den meisten reicht es doch heutzutage, dass sie nicht die BILD Zeitung lesen um sich selbstschmeichlerisch für intellektuell zu halten...
    Geändert von Deus (30. November 2013 um 01:37 Uhr)
    The more important the emotion is, the fewer words required to express it:
    Will you go out with me?
    I think I like you.
    I care for you.
    I love you.
    Marry me.
    Goodbye.
    (J.M. Straczynski)

  12. #747
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413
    Edit: Nachdem die 68er Generation die letzten überflüssigen Regeln und Tabus gebrochen hat nimmt die heutige Jugendbewegung, die mehr oder minder dem Selbstzweck dient, aus Drang zur Provokation immer groteskere Formen an...
    Lach, wo?


    Edit: Achso. Sollte mehr denken vor dem reden :/
    Geändert von Seshiro (30. November 2013 um 02:40 Uhr)

    Can you dig it?

  13. #748
    Zitat Zitat von Deus Beitrag anzeigen
    Edit: Nachdem die 68er Generation die letzten überflüssigen Regeln und Tabus gebrochen hat nimmt die heutige Jugendbewegung, die mehr oder minder dem Selbstzweck dient, aus Drang zur Provokation immer groteskere Formen an...
    Alter, die Vergewaltigung in der Ehe wurde erst Ende der 90er unter Strafe gestellt, Drogen sind noch immer nicht legalisiert, es gibt stille (also musikfreie) Feiertage in Bayern, die Homoehe und das Adoptivrecht für Homos ist nicht durchgesetzt worden, der Deutsche Staat zahlt noch immer Reparationszahlungen an die Kirche für die napoleonischen Enteignungen - als ob bei uns nicht noch viel getan werden müsste...

    Ich kenne die Klientel ja absolut nicht aber wer stopft die Joghurtbecher in die LV? Irgendjemand? Ist es möglich, dass du - Burkhafrauen ausgenommen - der spießigste Schwarzträger aller Zeiten bist?
    Und wo schließt sich Gelspenden und dieses komische Zeug machen aus? Zumal man das Eine auch ohne Cash machen kann, das andere nicht.
    KA, warum ich hier für die Joghurtfischer eine Lanze breche, ich verstehe nur den Hate nicht.

    €: Das gilt offensichtlich so lange, bis mich Leute darauf anquatschen, warum ich meine Abende nicht beim Foodsharing verbringe. Auf Missionierung habe ich keinen Bock.
    Geändert von Moranthir (30. November 2013 um 11:18 Uhr)

  14. #749
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413
    Was er meinte ist, dass wir keine Bewegung so wie sie haben und sich viele deswegen eine suchen oder schaffen. Könnte naturlich auch sein das es wirklich dieser neoliberale bockmist war dass wir in einer Gesellschaft leben wo jeder die gleiche Chance hat, weil alle Probleme gelöst sind.

    Die 68er sind wohlgemerkt in großen Stücken (meines Wissens nach) wieder zu ihren alten werten zurück gekehrt, vermutlich weil sie die neuen Werte nur aus Rebellion und nicht überzeugung angenommen haben. Was das ganze weiter entkräftet.

    Er ist FDP Wähler.
    Hast btw Rassismus vergessen

    Can you dig it?

  15. #750
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413

    Irgendwie schade, dass dabei noch niemand umgekommmen ist.

    Can you dig it?

Seite 50 von 152 ErsteErste ... 404748495051525360100150 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blue Lagoon #10
    Von Shardnadal im Forum Liebe, Sex und Zärtlichkeiten Forum
    Antworten: 8356
    Letzter Beitrag: 19. August 2013, 22:17

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •