Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: Dark Future

  1. #16
    Benutzerbild von CLEAVER
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Furtwangen (Schwarzwald)
    BNet Account
    naphack
    Beiträge
    4.757

    Yami

    Durch die Schutzbrille blickte Yami auf das Zielobjekt seiner Mission.
    Die Brille war an der Innenseite mit Holoprojektoren bestückt, welche detailierte Angaben zu Entfernung und Oberflächentemperatur markanter Punkte im Blickbereich lieferten. Das Gesicht komplett eingemummt saß er in einigem Abstand und beobachtete das Spektakel. Dass diese Mutanten gerade jetzt angriffen, kam ihm gelegen.
    Er tippte die in seinen Arm integrierte Schiene an, woraufhin sich die Zielerfassung seines Armaufsatzes automatisch mit dem Interface seiner Brille verband. vor seinem rechten Auge zeigten die Holoprojektoren nun den Blickwinkel einer in seinen Arm integrierten Kamera.
    Während er sich einen langen Lauf auf die Prothese aufschraubte, dachte er zurück an die Zeit, bevor er diesen Arm bekommen hatte. Vor seinem geistigen Auge sah er einen Mutanten, der seinem rechten Arm eine klaffende Wunde verpasste. Weiterhin sah er, wie der Mutant dann von der Automatikschrotflinte, welche Yami rasch mit seiner linken Hand bedient hattee, zu Muß verarbeitet wurde. Ohne zu zögern richtete er die Automatikschrotflinte auf seinen verletzten Arm und feuerte die restlichen Patronen ab.
    Damals war er haarscharf an einer Infektion vorbeigeschlittert, indem er seinen Arm geopfert hatte. Da er ohne den Arm kein Scharfschützengewehr bedienen konnte, hatte er sich in der Unterwelt nach jemandem umgesehen, der ihm eine Waffe als Prothese auf den Armstumpf aufsetzen konnte und war fündig geworden. Es war eine absolut rückstoßfreie Waffe, welche eine verdammt niedrige Feuerrate hatte, doch wenigstens hatte sie entsrechende Durchschlagkraft zu verzeichnen. Er ging in Stellung und wartete auf sein Ziel.

  2. #17
    Benutzerbild von Nerubenkrieger
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Bääm
    BNet Account
    nerubenkrieger
    Beiträge
    1.446

    Al

    Linker Arm war immer noch unspürbar. Er blickte hinab. Ein einziger blutiger Klumpen. Keine Chance, dass der nochmal zu gebrauchen war. Ballast. Ein Schnitt seiner Machette, und der Arm war ab. Bin unter Schock. Bin unter Schock. Einfach weiter. Mutierte. Machette. Hack, hack, schlitz. Er stand in einem Kreis, um ihn herum Apokalypse. Bei dieser Hitze war es klar dass er schwitzte. Er hatte nie eine Pistole besessen. Dachte immer sein Messer würde es auch tun. Dummer Idiot. In Bewegung bleiben. Monster töten. Nicht treffen lassen. Rebecca. Ein verkohlter Haufen. Eindeutig Rebecca. Kein Grund zu bleiben. Al rannte. Er rannte einfach weg, in die Wüste, sinnlos Haken schlagend.
    Geändert von Nerubenkrieger (11. Dezember 2011 um 11:33 Uhr)

  3. #18
    Benutzerbild von CLEAVER
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Furtwangen (Schwarzwald)
    BNet Account
    naphack
    Beiträge
    4.757
    Verfehlt.
    Sein Ziel musste definitiv die Hitze und den Luftzug des Projektils gespürt haben.
    Mit einem ruhigen Handgriff zog er seine Prothese nach vorn und klappte sie seitlich ab, worauf eine große Hülse herausfiel. Er legte eine neue Patrone in die Kammer und verschloss den Armersatz wieder, bereit, einen neuen Schuss abzugeben. für den notfall hatte der Arm noch ein Trommelmagazin mit 20 Schuss Schrot für den Kurzen lauf unten dran, doch mochte Yami es nicht, diese Waffe abzufeuern, solange auf der Scharfschützenwaffe der lange Lauf steckte. Der Lauf könnte von Außen ein paar Kratzer fangen und eventuell würde der Mündungsfeuerdämpfer zerstört. Natürlich wäre beides im Rahmen, wenn er sein Zielobjekt beseitigte.

  4. #19
    Benutzerbild von Nerubenkrieger
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Bääm
    BNet Account
    nerubenkrieger
    Beiträge
    1.446

    Al

    Schuss. Messer. Er hatte ein Messer. Bei Schuss weg rennen. Oder hin. Oder....hin. Er rannte in eine Richtung. Es war die Richtige. Messer in der Hand. Sein Arm fehlte ihm, aber er vermisste ihn nicht. Rennen, Haken schlagen. Ein weiterer Schuss, genau in dem Moment als er wieder einmal die Richtung wechselte. Der Wahnsinn war auf Al's Seite. Messer! Er kam näher. Die Waffe war auf ihn gerichtet. Er warf sein Messer. Es traf nicht. Verschaffte ihm Zeit. Noch ein Messer. Nie ohne Messer aus dem Haus. Schnell. Nicht sterben. In einem nahezu törichten Anfall und eher unbeholfenen Versuch, sein Leben zu retten, schlug Al mit dem Messer nach dem Gewehr. Es schnitt glatt durch verschiedene wichtige Teile desselben, und machte die weitere Nutzung zu einem russischen Roulette. Messer. Holen. Schütze? Egal. Rennen. Messer nehmen. Kein linker Arm. Messer wegstecken, Messer aufheben.
    Geändert von Nerubenkrieger (11. Dezember 2011 um 11:33 Uhr)

  5. #20
    Benutzerbild von CLEAVER
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Furtwangen (Schwarzwald)
    BNet Account
    naphack
    Beiträge
    4.757

    Yami

    Die Elektronik seiner Prothese schien nicht mehr zu funktionieren. Zumindest hatte seine Brille keine Visierung mehr und er kontne auch nicht auf die automatische Schadenskontrolle zugreifen.Es gab keine Möglichkeit, zu sagen, ob die Kammer des Gewehrs beschädigt war. Außerdem musste er die Waffe manuell bedienen und hatte keine Visiervorrichtung. Das Magazin der Schrotflinte schien beschädigt, dass es sich nicht mehr drehen konnte und die seitlich angebrachte Klinge hatte auch etwas abbekommen.
    Doch schien dies seine einzige Option zu sein.
    "Ich habe dich nicht ausgebildet, den ersten Schuss daneben zu setzen. Und ebensowenig habe ich dich ausgebildet, vor dem nahkampf zurückzuschrecken!"
    Dass SIE unbedingt die Außenlautsprecher nutzen musste und sich nicht einfach der in seiner Brille integrierten Funktionen bedienen konnte verärgerte ihn. Er nahm den Lauf von der Scharfschützenwaffe ab, um eine bessere Handhabung der seitlichen Klinge zu ermöglichen.
    "Es wirft ein schlechtes Licht auf Euch, wenn Ihr Euch ständig in die Kämpfe Eures Schülers einmischt. Wobei Euer Rat sicherlich hilfreich wäre, wenn man bedenkt, dass Ihr im Kampf gegen ein Vibromesser gestorben Seid."
    Die Antwort kam prompt:
    "Lass dich nicht treffen. Das ist mein Rat."
    Geändert von CLEAVER (11. Dezember 2011 um 02:19 Uhr)

  6. #21
    Benutzerbild von Nerubenkrieger
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Bääm
    BNet Account
    nerubenkrieger
    Beiträge
    1.446

    Al

    Stimmen. Sein Geist klärte auf. Er ist durch ein Vibromesser gestorben? Aber das Messer war in seiner Hand. Er drehte sich um. Der Mann stand in der Nähe,sein Arm war eine Klinge. Al lachte. Er wusste nicht wieso. Dann rannte er los, weg von dem Mann mit dem seltsamen Arm. Einfach weg, so schnell er konnte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •