Seite 2 von 16 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 236
  1. #16
    Israel als Staat in Ostpreußen, oder in anderen Gebieten die Deutschland in Folge des verlorenen Krieges abtreten musste, zu gründen, wäre damals eine zwar vielleicht unkonventionelle, doch pragmatische Lösung gewesen. Deutschland war zahnlos, leben tat da ohnehin niemand mehr, Deutschland hat sich an den Juden vergangen -> erste Entschädigung Deutschlands an die Juden : Ihr kriegt einen Teil unseres Landes. Zwar hätten dann die Juden keinen historischen Bezug zu ihrem Land, doch eine Menge Blut wäre nicht geflossen, wenn man einen, zur Neutralität verpflichteten, Staat Israel in Europa gegründet hätte. Das hätte den Juden am Anfang sicher nicht so gefallen, aber vielleicht sähe die Welt heute besser aus ...
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  2. #17
    Benutzerbild von Tears
    Registriert seit
    Okt 2003
    Ort
    München
    BNet Account
    ändert sich leider zu oft
    Beiträge
    3.789
    Ich verstehe deinen Punkt durchaus Kuesel.
    Of course, all the people complaining about it during the beta, including the obvious ability to abuse the amm system, and everyone complaining since the patch went live to now has made blizzard decide to fix it sometime in the future, which knowing blizzard, will be sometime next year?

    Nice job testing and listening to player feedback during beta. A month after the patch goes retail till you guys admit theres a problem. GOOD JOB

  3. #18
    War auch an Trialer gerichtet
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  4. #19
    Original geschrieben von Ward0g


    Die israelische Terrorherrschaft in Gazastreifen und Westbank provozieren ein derartiges Verhalten. Wieder ein zweischneidiges Schwert, einerseits hat die Geschichte gewisse Widerständler zu Helden gemacht, andere macht sie zu Terroristen.
    quote:-How Arabs fight terror

    The Palestinians in Jordan make a state in a state.

    (1970)-Black September-

    Jordanian army kills between 7,000-25,000 Palestinians in 11 days according to foreign journalists

    (Colonial Effects: The Making of National Identity in Jordan ,Joseph Andoni Massad)

    How Israel fights terror-

    (2000-2008) Palestinians declare a bloody intifada (uprising) against Israel
    -under 5,000 Pals killed in 8 Years of fighting
    -1,000s of Israeli civilians killed by Palestinians also
    also ne terrorherrschaft sieht anders aus, mal abgesehn davon das israel hier ja nur versucht ihre eigenen bürger zu schützen.

  5. #20
    Moderator
    Politik- & Geschichtsforum
    Benutzerbild von Trialer
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Jena
    Beiträge
    3.175
    Original geschrieben von Kuesel
    Israel als Staat in Ostpreußen, oder in anderen Gebieten die Deutschland in Folge des verlorenen Krieges abtreten musste, zu gründen, wäre damals eine zwar vielleicht unkonventionelle, doch pragmatische Lösung gewesen. Deutschland war zahnlos, leben tat da ohnehin niemand mehr, Deutschland hat sich an den Juden vergangen -> erste Entschädigung Deutschlands an die Juden : Ihr kriegt einen Teil unseres Landes. Zwar hätten dann die Juden keinen historischen Bezug zu ihrem Land, doch eine Menge Blut wäre nicht geflossen, wenn man einen, zur Neutralität verpflichteten, Staat Israel in Europa gegründet hätte. Das hätte den Juden am Anfang sicher nicht so gefallen, aber vielleicht sähe die Welt heute besser aus ...
    Ich streite gar nicht ab, dass es "pragmatisch" gewesen wäre. Aber selbst wenn wir die menschliche Seite mal außen vor lassen (einen neuen Staat gründen direkt auf dem Terrritorium des Verbrechens, geographisch neben den Tätern?!) bleibt immer noch die Geschichte, die die Juden mehr als alles andere mit dem palästinensischen Gebiet verknüpft. Dies ist ihr religiöser und auch kultureller Ursprung, der als solcher akzeptiert werden sollte. Es ist natürlich klar, dass gerade dies den fanatischen islamistischen Ländern zuwider ist.

    Nebenbei empfinde ich eine Argumentation die sich mit den Geschehnissen des zweiten Weltkriegs beschäftigt, also z.B. die vergangene Möglichkeit der Gründung eines Staates Israel auf ehemals deutschem Territorium in Betracht zieht, fehlgeleitet. Das würde ja bedeuten, dass sich der Anspruch der Juden auf einen eigenen Staat erst durch die Gräuel des zweiten Weltkriegs legitim manifestiert hätte. Doch dies war meiner Meinung nach nur ein Anlass und kein Grund.

  6. #21
    Ward0g
    Guest
    Original geschrieben von DiE]Valhalla[
    also ne terrorherrschaft sieht anders aus, mal abgesehn davon das israel hier ja nur versucht ihre eigenen bürger zu schützen.
    naja schau dich mal bei Youtube um was es auf israelisch heißt Krieg zu führen.

    Berichte von Soldaten die Familien in Wohnhäusern einsperren und dann von der Artillerie zerbomben lassen oder Familien Erschießungen bei Hausdurchsuchungen sind keine Seltenheit.

    Egal was die Palästinenser verbrochen haben, einen Krieg der derartig Zivilverlust-intensiv ist/wird rechtfertigt gar nichts, da kann man noch so viel sein humanitäres Einfühlvermögen für eine Pro Israel Linie opfern.

    Und wie wenig Probleme Israel damit hat viel zu weit zu gehen, hat man schon gesehen als sie die Palästinenser von der Außenwelt abgeriegelt haben. Könnte ja glatt ans Warschauer Ghetto erinnern, nur dass die Israelis den Palästinenser keine 200 KCAL am Tag zugestanden haben, aber der Zweck macht ja bekanntlich die Mittel ...

  7. #22
    Original geschrieben von Trialer
    <snip>
    Doch dies war meiner Meinung nach nur ein Anlass und kein Grund.
    Nunja, ein Volk hat prinzipiell nicht das Recht auf einen eigenen Staat, vor allem nicht wenn kein Gebiet besteht wo das Volk schon voher lebte, dann ist es vielleicht eine Sache des Selbstbestimmugsrecht, eine Religion sowieso nicht, ich weiß nicht warum die Juden Recht auf ein Staat gehabt haben sollten. Ich würde den Holocaust schon als Grund sehen (WW II nicht), da er gezeigt hat, das die Internationale Gemeinschaft nicht in der Lage war, den Juden ihre Menschenrechte zu sichern, ja es musste zusehen wie sie aufs schlimmste verletzt wurde und konnte nur warten bis der Kriegsverlauf das Problem von alleine löst. Die Gründung eines Staates, in dem alle Juden die wollen leben, kann seine Interessen selbst wahren, außerdem ist es leichter für einen anderen Staat als Schutzmacht aufzutreten.

    Und ganz im Ernst. Auch WENN die Juden ursprünglich aus Israel stammten, die Entscheidung sie dahin zu setzten war doch nicht besonders klug...zwar waren die Geschehnisse so nciht vorhersehbar, aber die Juden genau dahin zu setzten, wo sie ohnehin shcon unbeliebt sind, und tausende Menschen wegen ihnen umzusiedeln...da hätte wer drauf kommen können, dass das nicht funktioniert.
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  8. #23
    Original geschrieben von Ward0g
    ~~
    ich werf mal pallywood in den raum und schreib mehr dazu wenn ich mit der uni fertig bin heute.

  9. #24
    Moderator
    Bücherforum
    Benutzerbild von ArmyOfMe
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    5.485
    Original geschrieben von Kuesel
    Nunja, ein Volk hat prinzipiell nicht das Recht auf einen eigenen Staat
    Dumme Gegenfrage: Wer hat dann das Recht?
    You're on your own now
    We won't save you
    Your rescue-squad
    Is too exhausted

    And if you complain once more
    You'll meet an army of me

  10. #25
    Ward0g
    Guest
    Original geschrieben von ArmyOfMe
    Dumme Gegenfrage: Wer hat dann das Recht?
    andere Gegenfrage: Wieso haben dann Basken, Kurdistan, Schottland keinen eigenen Staat, obwohl sie dafür kämpfen und deiner Meinung nach das Recht haben.

    und für die diskussionstechnischen Aspekte: Wieso hat Palästina dann keinen ?

  11. #26
    Original geschrieben von ArmyOfMe
    Dumme Gegenfrage: Wer hat dann das Recht?
    Niemand. Oder anders gesagt : Jemand der schon einen Staat hat. Israel hat jetzt einen, also haben sie auch ein Recht drauf. Eigentlich hatten aber nach Auflösung des Mandatsgebiet die Palästinenser am ehesten den Anspruch drauf, doch es wurde entschlossen es den Juden zu geben. Und jetzt haben wir den Salat
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  12. #27
    Moderator
    Politik- & Geschichtsforum
    Benutzerbild von Trialer
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Jena
    Beiträge
    3.175
    Es ist ja auch nicht alles gerecht. Kosovaren z.B. haben als Mini-Ethnie nun ihren Staat. Man kann aber kaum argumentieren, dass die Gründung eines Staates von einem Volk dasselbe Recht für andere Völker automatisch nach sich zieht. Die Situation war ja auch eine völlig andere. Es ging ja um die sinnvolle Auflösung des britischen Kolonialreiches, also im Prinzip eine Neuordnung. Bei Kurden, Basken, Tschetschenen usw. ist es sehr viel komplizierter sich über bestehende Grenzen hinwegzusetzen.

    Den arabischen Palästinensern steht ihr Staat jedoch per UNO-Teilungsbeschluss zu, doch daraus wurde aufgrund des sofortigen Krieges nach der Gründung Israels nichts.

  13. #28
    givemeabreakman
    Guest
    schon allein die idee eines jüdischen staates ist ein witz.

  14. #29
    Banned Benutzerbild von Friendsrule
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Frankfurt a.M./Gießen
    BNet Account
    PlPlPENlSVAGlNA
    Beiträge
    1.316
    Da stimme ich zu, diese Idee impliziert, die Juden seien ein Volk, ganz klar rassistisches Gedankengut und für einen libertären atheistischen Europäer ist es für mich genauso erbärmlich seine Gemeinschaft mit der Gemeinsamkeit der Dogmen zu rechtfertigen, genau genommen unterscheidet der Iran sich von Israel nur durch ein Buch und eine handvoll verschiedener Propheten.

  15. #30
    Metatron
    Guest
    [X]Beide Schuld

    Ist einfach Schlimm was da unten passiert, erinnert mich ein wenig an David vs. Goliath. Es wird nie entgültigen Frieden da unten geben und die Leidtragenden sind wieder mal die Zivilisten.

    Man hätte keinen Staat gründen sollen der Umgeben ist von Feinden, sondern wie viele es taten in die USA einwandern.

Seite 2 von 16 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •