Seite 387 von 394 ErsteErste ... 287337377384385386387388389390 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.791 bis 5.805 von 5896
  1. #5791
    Moderator ASF
    Staff News
    Benutzerbild von oO_Oo
    Registriert seit
    Mär 2012
    Beiträge
    708
    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen


    gestern in der Vorpremiere.

    Also zuerst einmal : Der Film ist gut. Gleichzeitig ist der Film auch einiges nicht. Er ist zB kein Alien Film, sollte man das erwarten. Die Optik im Raumschiff ist zu steril, deutliche Bezüge sind selten und mein Gott, es gibt den Film über kein Alien. Die größte Gemeinsamkeit ist der Android (sehr gut gespielt von Fassbender), und ein paar Anleihen. Der Beklemmungs-Ekel-Horror von Teil 1 findet sich nur selten, es erinnert von der Art der Story mehr an Event Horizon als an Alien (wir sind hier, wie zur Hölle kommen wir hier wieder weg?). Aber das ist ja alles nichts schlechtes. Der Film verliert nicht viel, wenn man Alien nicht kennt (er verliert fast noch mehr, wenn einem Lawrence von Arabien nichts sagt...)
    Von der Machart ist der Film große Klasse, sehr bildgewaltig, gutes 3D (Fokus liegt auf der Tiefenschärfe, nicht auf dämlichen Effekten), ansprechende Schaupspielerische Leistung. Die Story ist ein wenig verwirrend und wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet...naja Lost Autoren halt. Kommt ja in zwei Jahren nen Zweiter raus.

    8/10, empfehlenswert


    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen
    deutliche Bezüge sind selten und mein Gott, es gibt den Film über kein Alien.
    Was so auch nicht stimmt. Der Film erklärt die Entstehungsgeschichte des Alien-Aliens und in der letzten Szene ist es auch zu sehen


    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen
    Von der Machart ist der Film große Klasse, sehr bildgewaltig, gutes 3D (Fokus liegt auf der Tiefenschärfe, nicht auf dämlichen Effekten), ansprechende Schaupspielerische Leistung.
    So zumindest die ersten 20 Minuten. Bin mit Gänsehaut dagesessen und habe mir nur gedacht ; fuck; eindlich wieder mal ein richtiger Kinofilm wie es sich gehört".
    Das hört sich allerdings ab dem ersten Toten auf.


    Zur Bildqualität kann ich sagen dass sich bei diesem Film 3d evtll wirklich ausgezahlt hat. 3D ist für mich normalerweise ein Grund nicht ins Kino zu gehen, und selbst Avatar hätte ich mir lieber 2D gegeben, aber hier waren schon einige sehr ansehliche Sachen dabei. (Weltallszenen und insbesondere das ganze Holgrammzeugs)
    Ganz im Gegensatz zu den Bühnenbildern die geboten wurden. Die Landschaften waren super, aber all das Gigerzeugs hat einfach so unglaublich cheesy und nach bespritztem Plastik ausgesehn dass teilweise Dungeons und Dragons noch gut daneben aussah.



    So aber jetzt mal zum Hauptpart. Die Story war verwirrend, es gab so gut wie keinen Spannungsbogen und die Inszenierung war unglaublich grottig. Ein Fall von "Wir versuchen jetzt mal alle coolen Sachen in einen Topf zu werfen, rühren um, und schauen was dabei rauskommt". War leider nichts.
    Zombies, Riesenkraken, Riesenmenschen, Würmer, andere Würmer und was weiß ich. Wirkte fast wie in einem Computerspiel bei dem jedes Level ein anderer Gegnertyp auftauchen muss damits auch nicht eintönig wird. Auf die vorhandenen wird allerdings nicht eingegangen. Langweilig.

    Das einzig interessante an dem Film waren die Fragen die gestellt wurden und diese wurden nicht beantwortet. Das halte ich nicht für einen feinen Schachzug sondern ist einfach nur beschissen. Kam mir dabei eher betrogen vor den einzigen Grund den Film weiter anzusehen (neben der Optik) verloren zu haben. Streckenweise war der Film sogar langatmig (was wahrlich eine Meisterleistung ist bei diesen Voraussetzungen). Allgemein drängt sich einem das Gefühl auf dass 20 Substorys angeschnitten werden, aber ja nicht zu ende geführt damits schön misteriös bleibt.

    Der Film zieht sich mit so viele Fehltritten ins aus dass selbst die Optik nichts mehr retten kann. Leider

    -Ein Billionenprojekt wird gestartet aber die Crew kennt sich noch nicht und grundsätzlich sind die hälfte irgendwelche Amateuridioten die völlig irrational handeln.
    -Keinerlei Entwicklung der Charaktäre. Von Anfang an wurde festgeschrieben wer böse, wer gut und wer dummer Nebendarsteller ist. Schön dass wenigstens Fassbendereine interessantere Rolle hatte.
    -Es gibt so gut wie keine emotionale Bindung and die Personen. 10 Personen rennen vertrottelt in der Gegend herum und sterben. Und mir könnte nichts egaler sein. Grundsätzlich sind fast alle Leute nur da um auf eine "coole" weise zu sterben oder ein neue Mutationsausgeburt vorzustellen. Äusserst spannend...
    Die "heldenhafte" Aufopferung der Piloten am Ende ist sowieso n/c

    -Shaws lover wird mit dem Flammenwerfer niedergebrannt (auch so ne lolaktion) und 3 Minuten später juckts niemanden mehr. Auf die Bitch ist sowieso niemand sauer lol.
    -Shaw und die Bitch rennen vor dem rollenden Reifenraumschiff weg. Natürlich macht man da nicht 2 Schritte zur Seite sondern versucht in Rollrichtung zu entkommen. Logisch




    Btw fand ich Dr.Shaw am Anfang nicht wirklich attraktiv, wie sie dann allerdings blutverschmiert,, halbnackt und mit offener Gebährmutter durch die Gänge streifte war sie auf einmal ziemlich heiß.




    Recht verwirrend der ganze Film und auch der Nachgeschmack.
    Was der Film zu bieten hat sind eine wirklich wirklich gute Optik, der Rest ist unterstes Filmniveau.

    5/10
    Geändert von oO_Oo (10. August 2012 um 20:09 Uhr)

  2. #5792
    Film über meinte während des Filmes. War ja nur die Schlusseinstellung
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  3. #5793
    Benutzerbild von porrum
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.506
    @prometheus

    TEXT ENTHÄLT LEICHTE SPOILER, kp

    was ich an dem Film lächerlich fand:
    wie der ach so unerschütterliche Glaube der Protagonistin in einer 30sekündigen Sequenz erklärt und immer wieder auf selbigen hingewiesen wird; Konstellation, Charakter und Motive der restlichen Figuren sind ebenfalls unglaubwürdig und werden größtenteils in einzelnen Sätzen gezeichnet; Wendungen hinterlassen unangenehm viele Fragen bzw. Logiklücken (weil es nicht besonders krass oder mysteriös ist, alles zu verdrehen und nichts zu erklären, sondern einfach behindert); unglaublich viel unnötiger Mist (wie z.b. die Vater-Tochter-Beziehung oder die ganzen völlig unterschiedlichen Monster und Seuchensymptome); selten dummer Spannungs- / Erzählbogen (an Punkten, wo man den Twist schon verraten bekommen hat, im Film aber immer noch geheimnisvolles Bimborium drum gemacht wird); dafür bekommen gerade die storyrelevanten Bilder dann erschreckend wenig Zeit und Inhalt; etliche lolige Szenen, in denen sich die Darsteller wie hirntote Affen verhalten, wie oO_Oo schon erwähnte; teils nervige Schauspieler; oft unnötig pathetische Musik

    gefallen hat mir:
    man bekommt in den ersten ~40 Minuten das Gefühl, gutes Kino geliefert zu bekommen (dafür fällt man in den restlichen 80 umso heftiger auf die Schnauze damit); eindrucksvolles, konsequenter 3D-Einsatz; starke Landschaftsbilder; gute Kameraführung; atmosphärische Soundkulisse; teils gute Schauspieler
    Geändert von porrum (13. August 2012 um 07:09 Uhr)

  4. #5794


    Ähhm ja. Ein Episodenfilm, der das falsch macht, was ein Episodenfilm nicht falsch machen darf. Ungenügende Charakterzeichnung, schwache Handlung, zu lose Verknüpfung der Episoden, kein Spannungsbogen. Vom Ding her eigentlich ein guter Film, der Meirelles große Fähigkeiten aufzeigt. Bleibt insgesamt aber blass, da die Figuren (so gut auch ein Anthony Hopkins, Jude Law oder Moritz Bleibtreu ihre Parts spielen mögen) alle zu wenig Screentime bekommen. Möglichkeit der Identifikation Fehlanzeige, auch wenn die Figuren und ihre Konstellation von der Anlage her durchaus interessant sind. Zwar ist die Idee, dass die Welt so global geworden ist, dass jeder mit jedem irgendwie zusammenhängt über ein paar Ecken interessant und vom Ansatz gut eingebracht, aber ohne das große zusammenführende Element, den großen "Aha"-Effekt ala L.A. Crash bleibt das alles irgendwie beliebig. Vor allem weil der Name des Films (sowie einige Andeutungen diesbezüglich im Film) ja sagen soll, dass es ein Kreis gibt, der sich schließt. Dass der Film in einer Wiederholung der Anfangsszene endet, ist da nicht wirklich befriedigend, zumal dieses Ende gestelzt wirkt und alles andere als zwingend ist. Naja.
    6/10, alles im allem wird man doch ganz gut unterhalten
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  5. #5795
    Zitat Zitat von oO_Oo Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht warum Drive so hochgehyped wird
    Fande ihn super, was hattest du dagegen?

  6. #5796

    Hard Candy 8/10

    Ziemlich gut, aber manchmal musste ich vorspulen weil mir einige Szenen zu sehr an die Substanz gingen.
    Geändert von Humanyou2 (24. August 2012 um 16:22 Uhr)

  7. #5797




    Habe zwar irgendwie das Gefühl ihn nicht komplett verstanden zu haben, aber das ist mal ein Film mit Wirkung. Irgendwie beklemmend. Kann es aber irgendwie nicht so richtig in Worte fassen, berührt einen auf jeden Fall. Muss ich mit bisschen Abstand noch einmal gucken, ist auf jeden Fall ein vielschichtiger Film und ich glaube ich hab nicht alle Schichten durchdrungen.
    9/10
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  8. #5798
    Benutzerbild von arrow
    Registriert seit
    Okt 2003
    Ort
    Bremen
    BNet Account
    gmL.arrow
    Beiträge
    5.560


    Las das Comic nicht, aber muss sagen, dass es der erste Batman Zeichentrick Film war, der mich überzeugt hat. Red Hood und Mask of Phantasm waren ganz cool, aber irgendwas hat gefehlt.
    nope, hab mich nur per hand befriedigen lassen. reichte mir. und samstag blow job. aber sie meinte ich soll ihr dafür nen brief schreiben

  9. #5799
    Benutzerbild von Seshiro
    Registriert seit
    Sep 2007
    BNet Account
    ImTheUnknown
    Beiträge
    3.413
    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen




    Habe zwar irgendwie das Gefühl ihn nicht komplett verstanden zu haben, aber das ist mal ein Film mit Wirkung. Irgendwie beklemmend. Kann es aber irgendwie nicht so richtig in Worte fassen, berührt einen auf jeden Fall. Muss ich mit bisschen Abstand noch einmal gucken, ist auf jeden Fall ein vielschichtiger Film und ich glaube ich hab nicht alle Schichten durchdrungen.
    9/10
    Ha! Schaute ihn mir am Abend vor meinen Zeugnissen an. Film zerstörte/verwirrte mich soweit, dass ich statt wie bisher cool, fast weinend und panisch ins Bett ging. Habe ihn bisher noch 2 mal gschaut. Arg viel mehr verstehst du nicht und Interpretationen(aus dem Netz) sind auch extrem wirr.
    Für mich verbildlicht der Film einfach Depressionen und wie sie dir die fucks-to-give nimmt.(was halt igrendwo immernoch recht oberflächlich ist)
    Geändert von Seshiro (15. September 2012 um 22:42 Uhr)

    Can you dig it?

  10. #5800


    Ach ja. Ein guter Action Film. Kann aber nicht so ganz mit den Matt Damon Bournes mithalten (was weniger an dem wirklich gutem Jeremy Renner liegt, eher an Regie und Kamera). 6-7/10
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  11. #5801
    Benutzerbild von arrow
    Registriert seit
    Okt 2003
    Ort
    Bremen
    BNet Account
    gmL.arrow
    Beiträge
    5.560
    Fand die Kamera in Bourne 3 schon bald unerträglich
    nope, hab mich nur per hand befriedigen lassen. reichte mir. und samstag blow job. aber sie meinte ich soll ihr dafür nen brief schreiben

  12. #5802
    Jo in drei haben sie es übertrieben, aber in 1 und 2 war es halt neu und iNnoVaTiv und so. Gefiel mir eigentlich ganz gut. Jetzt ist es halt Standardactionfilm, irgendwie fehlt das "bournige". Naja
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  13. #5803
    Moderator
    Projekte/Testing
    Ideen/Konzepte
    Material

    Gewinner Staffquiz XVI
    Benutzerbild von Aarawan
    Registriert seit
    Mai 2008
    Ort
    Bei den Eidgenossen
    BNet Account
    Aarawan
    Beiträge
    4.399
    Skyfall

    Ich hab mich ja recht lange gewehrt, Daniel Craig als 'Blond-Bond' anzuerkennen. Ich habe unter Bond nach wie vor das Gesicht von Brosnan, mit dem ich quasi aufgewachsen bin. Zudem waren die Kritiken der ersten beiden Craig-Streifen ja eher schwach.
    Nun ist Skyfall draussen, geniale Kritik, interessanter Trailer und ein Kumpel, der mich ins Kino einlädt. Also hab ich mir Skyfall angetan.
    Ich versuche möglichst nicht zu spoilern und mich kurz zu fassen - der Streifen ist einfach genial. Alles ergibt einen logischen Sinn, von Emotionen, Humor, Adrenalin, alles ist enthalten. Der kühle Bond, die kühle M müssen ihre harte Schale ablegen.
    Zudem ist Bond nicht mehr die Maschine wie einst. Er schiesst daneben, verfällt dem Alkohol und ist nicht mehr der unzerstörbare Mensch, der er mal war.
    Auch stellen sich während dem Film viele Fragen, die zum nachdenken anregen, am Ende aber ohne Ausnahme beantwortet werden.
    Lediglich das Ende finde ich etwas doof...


    Dem Film gebe ich 9/10 und empfehle ihn an alle, die gerne einen guten Bond und einen guten Actionfilm sehen wollen.
    http://warcraft.ingame.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=411059&dateline=1326635081
    Zitat Zitat von Cpt Kuesel Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch! Du kriegst den goldenen Kackhaufen für den schlechtesten Beitrag seit inst4nt das LSZ verlassen hat



  14. #5804
    Zitat Zitat von Aarawan Beitrag anzeigen
    Skyfall

    Ich hab mich ja recht lange gewehrt, Daniel Craig als 'Blond-Bond' anzuerkennen. Ich habe unter Bond nach wie vor das Gesicht von Brosnan, mit dem ich quasi aufgewachsen bin. Zudem waren die Kritiken der ersten beiden Craig-Streifen ja eher schwach.[/hidden]
    http://www.rottentomatoes.com/m/casino_royale/

    Jo, wurd schon hart verrissen
    Zitat Zitat von Verdammnis Beitrag anzeigen
    "Tut mir Leid, wir vermieten nur an Frauen."
    Warum nicht gleich "Tut mir Leid, wir vermieten nicht an Juden."

  15. #5805
    Benutzerbild von griever
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Lissabon
    Beiträge
    2.224
    gerade durch zufall entdeckt

    http://en.wikipedia.org/wiki/Seeking...d_of_the_World

    weiß noch nicht was ich davon halten soll. ich glaube ich finde ihn eher gut. 7/10
    ich liebe steve carell u keira K. ist dort drin sogar auch gut. paar emotionale szenen, was ich mag. das setting (weltuntergang) mag ich auch. logiklücken bzw unrealistisches stören etwas. auf imdb forum ist eher eine hate it or love it stimmung, also schauen auf eigene gefahr.

Seite 387 von 394 ErsteErste ... 287337377384385386387388389390 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •