PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Systemabstürze / Speicher



ekater
08. September 2003, 11:45
:Orcmad:
Hallo an alle,

ich habe seit Veröffentlichung von Warcraft3 damit gekämpft, daß mein PC nicht den allseitsbekannten "could not read memory"-Fehler macht. Zuerst hatte ich 3 256MB PC2700 OEM Speicher im Board gehabt. Damit bekam ich immer diesen Fehler und dachte auch, daß mein Speicher kaputt wäre. Jetzt habe ich 2 512MB DDR 3200 Infineon Speichermodule und immernoch diesen Fehler. Das machte mich stutzig. Also habe ich einen Riegel ausgebaut und siehe da, es funktioniert alles wunderbar. Das ließ mir jedoch keine Ruhe und so habe ich einen Motherboardhersteller solange genervt, bis ich die Antwort auf diesen Fehler bekam.

Die Leute, die den KT333 oder KT400-Chipsatz haben, haben auch meist diesen Fehler. Diese Chipsätze sind eigentlich nur übertaktete 133 Chipsätze. Somit ist die Fehlerkorrektur nicht gegeben und da kein Speicherchip wie der andere ist (von der tatsächlichen Geschwindigkeit), so erfolgt die Adressierung falsch und der Speicherfehler tritt auf. Das kann, muß aber nicht auftreten. Deshalb sind die Speicherchips nicht unbedingt sofort kaputt, sondern milde gesagt inkompatibel.

Das Schlimme dabei ist, daß die Motherboardhersteller dies verschweigen!

Das das Programm memtest Fehler bringt, ist klar, da ja keine oder nur mangelnde Fehlerkorrektur stattfindet. Die Fehler sind permanent da, nur äußern Sie sich immer anders.

Wenn nur ein Speicherriegel im System ist und memtest dann Fehler bringt, dann ist er entweder falsch getaktet oder tatsächlich kaputt.

Die richtigen Timings findet man auf den Seiten der Speicherhersteller. In der aktuellen PC-Professional ist übrigens ein Test der aktuellen DDR 400 Speicherchips und auch die entsprechenden Erklärungen zu den Einstellmöglichkeiten im Bios.

Ich habe auch von einem Distributor gehört, daß ein Kunde eine Grafikkarte hatte, die 2 Speicherriegel auf der Platine hatte und da der gleiche Fehler auftrat. Also mal wieder inkompatibel.


Ich hoffe, das ich damit einigen von euch helfen konnte, dieses fantastische Spiel endlich fehlerfrei zocken zu können.

Gruß ekater

Cel-Athor
08. September 2003, 11:53
:netop:

das gehört verlinkt, im RAM-Fehler Thread



[edit]
und wie hast du das Prob jetzt gelöst?
nur einen Riegel drinne, oder irgendwie auf kompatibilität geachtet?

jacen
08. September 2003, 11:58
weeeeeeee

via ownage.
eindeutiger beweis dafür das schneller nicht imer besser ist.

eins versteh ich aber nicht :


Original geschrieben von ekater
Ich habe auch von einem Distributor gehört, daß ein Kunde eine Grafikkarte hatte, die 2 Speicherriegel auf der Platine hatte und da der gleiche Fehler auftrat. Also mal wieder inkompatibel.



grafikkarte mir ramriegel ?
wie genau kann man sich das vorstellen ?



Original geschrieben von Cel' Athor
[edit]
und wie hast du das Prob jetzt gelöst?
nur einen Riegel drinne, oder irgendwie auf kompatibilität geachtet?

atürlich spielt er nur mit einem riegel, es sei denn er taktet das mobo auf 133 runter, wofür es eigendlich konzipiert war.

BlackArchon
08. September 2003, 13:04
Habs gleichmal in den RAM-FEHLER Thread reineditiert.

Deathbringer123
25. Oktober 2003, 01:11
thx dude muss ich auch probieren ...
gleiches problem

RandyAtomBomb
11. Dezember 2003, 09:26
danke... hab gerade erst die RAM-sektion entdeckt... ich verbeuge mich vor allen, die ihr wissen bereitwillig mit dem fußvolk teilen ;]

bAShY2
11. Dezember 2003, 15:23
Original geschrieben von jacen
weeeeeeee

via ownage.
eindeutiger beweis dafür das schneller nicht imer besser ist.

eins versteh ich aber nicht :




grafikkarte mir ramriegel ?
wie genau kann man sich das vorstellen ?




atürlich spielt er nur mit einem riegel, es sei denn er taktet das mobo auf 133 runter, wofür es eigendlich konzipiert war.

1. nForce2 Ultra 400 > all :Orcugly:
2. Schonmal was von Grafikkartenram gehört?! Omg :>!
3. Ich würd das Mobo auf 133 runtertakten um mit 2 riegeln zu zocken, 1024 ist um einiges besser als 512 deswegen (vor allem bei noname-riegeln :>), würde ich lieber beim mobo opfern :Orcgrin:

Gholiath2
10. Januar 2004, 09:40
bitte:( ich brauche schnell hilfe bei diesem problem: This application has encountered a critical error:

FATAL ERROR!

Progam: h:\games\warcraft iii\war3.exe
Exception: 0xC0000005 (ACCESS_VIOLATION) at 001B:150270EC

The instruction at ´0x15027EC´ referenced memory at ´0x0003FFFE´.


Press OK to terminate the application, heeeeeeeeeeeelp

bAShY2
11. Januar 2004, 03:43
Original geschrieben von Gholiath
bitte:( ich brauche schnell hilfe bei diesem problem: This application has encountered a critical error:

FATAL ERROR!

Progam: h:\games\warcraft iii\war3.exe
Exception: 0xC0000005 (ACCESS_VIOLATION) at 001B:150270EC

The instruction at ´0x15027EC´ referenced memory at ´0x0003FFFE´.


Press OK to terminate the application, heeeeeeeeeeeelp

Prime 95 oder Memorytest drüberlaufen lassen klingt nach noname ram oder kaputtem Ram -.-

Elftor
16. April 2004, 14:43
Original geschrieben von bAShY
Prime 95 oder Memorytest drüberlaufen lassen klingt nach noname ram oder kaputtem Ram -.-

*mööp* Hast du dir die Ram-fehler threads mal zu gemüte getan?das gleiche prob wird doch auch hier behandelt. via chipsatz,-> mobo runtertakten.

so zum thema : ich hab auch diese Fatal Error dingens, nen mSI k8t Neo mb (via), hab gleiches prob : erst nach dem hinzufügen eines 2. 512 ddr 400 kam es zu den errors, den ramriegel hab ich schon umgetauscht, selbes prob ..

Also : wie takte ich das mb runter ? Kommt es danach zu auffälligen performance Verlusten ? Ich rede da von komplexeren Grafikspielen wie Farcry ect. (wc3 wird ja wohl kein ding sein ^^)
Ist das Runtertakten völlig risikofrei ?

Das würd ich gern wissen

Elftor
17. April 2004, 00:21
ich habe des rätsels lösung : CMOS reset ! hab jetzt keine wc3 crashs mehr !

acidbean
17. April 2004, 03:37
Original geschrieben von Elftor
ich habe des rätsels lösung : CMOS reset ! hab jetzt keine wc3 crashs mehr !

Wahrscheinlich war dein zweites Ram von den Latenzen nicht so schnell wie das erste und ich bin mir sehr sicher, dass du die nicht angepasst hast. Und weil beim CMOS-Reset alles auf Standard zurückgesetzt wird, werden die Ram-Latenzen etc. ausm SPD-ROM ausgelesen => Ram ist nicht mehr zu scharf getaktet :)

sl acidbean

Elftor
17. April 2004, 11:55
@acid : Das kann natuerlich sein. Jedoch find ich im Bios keinen Eintrag, wo man die speicher timings veraendern kann (SPD ect.).Bei meinem alten Rechner gabs das aber.Najo seis drum :-)

Ingramosch2
09. August 2004, 22:24
Super, hab meinen RAM runtergetaktet, danach ließ sich der PC nimmer starten, was dazu führte, dass ich das CMOS reseten musste und alles genauso ist wie vorher :P

Kanalcommander
10. August 2004, 10:21
Original geschrieben von bAShY
Prime 95 oder Memorytest drüberlaufen lassen klingt nach noname ram oder kaputtem Ram -.-

Ich glaube kaum das dir Prime 95 da was bringt. Das Prog is so konzipiert das die Daten so klein sind das sie in den CPU Cache passen damit eben nicht aus dem Ram gelesen werden muss. Der Cache hat nemlcih mal locker die 10fache Bandbreite.

nuke_runner
10. August 2004, 21:53
Also, ich hab keine ahnung von Hardware ich weis nur das ich Memory Cache irgend was mit spiecher zu tun hat. Und bitte nicht gleich anschnauzen wenn der selbe Fehler schon x mal hier vorgekommen ist, ich kapier einfach nicht wenn ihr irgendwas mit CMOS reset schreibt.

Also hab folgendes prob:
This application has encountered a critical error:

FATAL ERROR!

Program: d:\warcraft iii\war3.exe
Exception: 0xC0000005 (ACCESS_VIOLATION) at 001B:6F61910B

The instruction at '0x6F61910B' referenced memory at '0x00000070'.
The memory could not be 'written'.

Ich hab im battle.net gezockt und dann kam dass nach paar minuten heraus (schon 2 mal)

Ich hab 512 DDR Ram.

Was muss ich nun tun (bitte keine fachbegriffe) und nochmal sry wenn dieser fehler schonmal im forum aufgetaucht ist!

EDIT
Ups, hab grad rausgefunden das Memory Cache Prozessor is

Naja das problem besteht trotzdem weiter

Neclord
10. August 2004, 22:21
Ich habe so ziemlich das gleiche Problem wie nuke_runner.



Und auch im Battle.net. Besonders ärgerlich beim arranged Team 2on2 match. Mein Teampartner durfte schon drei mal alleine weitermachen und dafür kassieren wir beide natürlich eine Niederlage :mad:




mit runtertakten ist nix, denn mein Ram läuft mit 400 kann ihn nicht runtertakten.

nuke_runner
10. August 2004, 23:26
Wegen den 2 Fehlern und noch 6 anderen die zum glück nicht mehr vorkommen hab ich bereits 8 Niederlagen kassiert und 0 Siege!!!

nuke_runner
11. August 2004, 12:57
Hmm... den Speicher den ich grad drin hab hat bei meinem vater auch schon probs gemacht (spiel abstürze). Ich bau einfach mal nen neuen ein und gug obs funktioniert

Neclord
11. August 2004, 19:55
hey das macht ja richtig laune.


habe im B.net schon 9 Niederlagen nur durch Abstürze erlitten und das am Anfang. Innerhalb der ersten 5 minuten.

Guru01
26. August 2004, 19:21
:Orceek2: komisch ich hab den fehler aber schonj wenn ich nur einen 512 mb infineon(400) drinn hab...also hab ich meinen alten 256 mb noname ram(266) eingebaut und siehe da es funktioniert... ?

jetzt bin ich nunmal ein bisschen verwirrt, ob mir jemand helfen kann ? mainboard = msi k8n neo platinum edition

Hellr@zor
03. Oktober 2005, 17:16
So sers, ich weiss das is ne dumme frage aber wo kann ich das denn einstellen auf 133?!? im bios hab ich da nix brauchbares gefunden wo ich diese taktrate ändern kann und auf 133 runterstellen! Ich bitte um Hilfe!

Gruss h3LL1

Jakob
04. Oktober 2005, 18:31
Ist zwar nicht schön, dass du nen uralten Thread rausholst, aber was solls.
Folgendes:
Wenn du Ram-Fehler hast, dann lies dir bitte das (http://warcraftforum.ingame.de/showthread.php?s=&threadid=36779) durch.
Und zu deinem Taktproblem:
Wir müssen schon wissen welches Mainboard du hast. Das BIOS ist eigentlich bei jedem Mainboard verschieden. Nicht sehr stark, aber dennoch :)
Sag mir einfach ma, welches Mainboard du hast und ich erklär es dir ggf.

Hellr@zor
05. Oktober 2005, 08:01
hab nen scheiss aldi rechner mom ich lass kurz everest durchlaufen:

Informationsliste Wert
Motherboard Eigenschaften
Motherboard ID 01/29/2003-i845-W627HF-6A69VM4BC-00
Motherboard Name MSI MS-6513 (Medion OEM)

Front Side Bus Eigenschaften
Bustyp Intel NetBurst
Busbreite 64 Bit
Tatsächlicher Takt 100 MHz (QDR)
Effektiver Takt 400 MHz
Bandbreite 3200 MB/s

Speicherbus-Eigenschaften
Bustyp DDR SDRAM
Busbreite 64 Bit
Tatsächlicher Takt 133 MHz (DDR)
Effektiver Takt 267 MHz
Bandbreite 2133 MB/s

Chipsatzbus-Eigenschaften
Bustyp Intel Hub Interface
Busbreite 8 Bit
Tatsächlicher Takt 67 MHz (QDR)
Effektiver Takt 267 MHz
Bandbreite 267 MB/s

Motherboard Technische Information
CPU Sockel/Steckplätze 1
Erweiterungssteckplätze 3 PCI, 1 AGP
RAM Steckplätze 2 DIMM
Integrierte Geräte Audio
Bauform (Form Factor) Micro ATX
Motherboard Chipsatz i845D

---------------------------------------------------------
das komische is bei msi.de find ich dafür net passenden treiber hab das mir shcon mal angeschaut!

Mein bios:

Informationsliste Wert
BIOS Eigenschaften
BIOS Typ Award Modular
Award BIOS Typ Award Modular BIOS v6.00PG
Award BIOS Nachricht W6513M7 V1.59 012903 10:19:00 MEDIONPC
Datum System BIOS 01/29/03
Datum Video BIOS 03/08/23

-----------------------------------------------------------------

Hoffe du kansch mir helfen! Gruss h3LL1
PS: Mein problem ist es das mein Rechner bei Wacrratf einfahc mal rebootet total aus dem nichts einfach so, oder das bild stheen bleibt und ich nur noch neustarten kann indem ich strom aus mache und wieder an. Pisst an...

Jakob
06. Oktober 2005, 20:40
@Hellr@zor
Dir kann ich leider schlecht helfen, da ich das BIOS nicht sehen kann und dadurch nicht genau weiß, wo es steht. Schau einfach mal, du irgend ne Einstellung findest, wo du den Takt ändern kannst. :-(

@ Demon-Master
CMOS-Reset nutzt man meist, wenn man sein BIOS-Passwort vergessen hat. Auf dem Motherboard ist ein Akku, den man rausnehmen kann (aber als Leihe nicht sollte!)
Dadurch wird das BIOS resetet und damit auch das Passwort "vernichted"