PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tod



Tjouneaze
01. Februar 2006, 10:33
Geht es eigentlich nur mir so oder hat sich Tod über die Bücher hinweg total verändert.

In den späteren Büchern ist er viel gleichgültiger und 'verständnissvoller' als in Farben der Magie (welches ich grad les).
Zum Beispiel passt es imho nicht zum Tod aus den späteren Büchern, dass er in Farben der Magie aus Frust Leute tötet wenn ihm Rincewind mal wieder entkommt.

Was meint ihr? Mir gefällt der spätere Tod besser, der ist irgenwie skuriler mit seinen Anfällen von Menschlichkeit.

-[rock]-on!
01. Februar 2006, 21:29
auf jeden ?

Tjouneaze
01. Februar 2006, 23:37
Original geschrieben von -[rock]-on!
auf jeden ?

Wie darf ich das jetzt verstehen?:huhae:

Horstling
03. Februar 2006, 23:37
Ich finde der Tod von Terry Pratchett hatte noch nie was mit dem traditionellem Tod zu tun ;)
Er is ja ein eher bemitleidenswerter Rentner!
So wie Hunger Pestilenz und Krieg ;)
mfg Horst

merretisch
04. Februar 2006, 23:53
ja, tod verändert sich ein wenig, aber leider kann ich nicht sagen, über welche bücher man die veränderung am besten mitbekommt, da mir noch ein paar wichtige tod-romane fehlen, vorallem der erste.
prinzipiell finde ich ihn immer sehr unterhaltsam, in "alles sense" ist er ja schon eher das, was du als "späteren tod" bezeichnest, demnach tritt er insgesammt auch öfter in der version auf.
und mir gefällt er ab da auch etwas besser, einfach nur genial und skurilerweise sogar sympathisch^^

Tjouneaze
05. Februar 2006, 17:12
@Horstling: Warum Rentner? Auf der Scheibenwelt haben Tod, Hunger, Pestilenz und Krieg jawohl mehr als genug zu tun.;)

@Pee Zahad: Genau, das find ich so klasse, dass er irgendwie sympathisch rüberkommt. Das ist am Anfang imho noch nicht so.

Finsternis
07. Februar 2006, 06:20
Tod hat einfach Stil :deadgrin:

Die meisten Szenen in der Scheibenwelt, die mich zum Lachen gebracht haben, waren mit Tod.

Das ist ja gerade das lustige, der Tod will menschlich sein. Mann, was der dann fuer einen Muell macht :deadtop:

Kopfnuss
07. Februar 2006, 22:47
Tod kommt in "Der Zeitdieb" am besten rüber.
Wesentlich cooler als Tod ist aber seine Tochter Susanne.

Tjouneaze
07. Februar 2006, 23:11
Original geschrieben von UhuSchuhu
Wesentlich cooler als Tod ist aber seine Tochter Susanne.

Die kenn ich leider garnicht. Wo kommt die vor?

waggenwalder
08. Februar 2006, 14:42
Also ich glaube, dass die ganze Sache mit "Tods" "menschlichkeiten" mit der adoption von seiner Tochter (sicher das es Susanne war... bin mir da nicht so ganz sicher) und der einstellung von Mort als seinen "Nachfolger".
Da Plant er ja schon, dass eines Tages auch die große Sanduhr vom "Tod" durchläuft. Er will ja, dass Mort seine Tochter heiratet und er dann in das "Familiengeschäft" einsteigt.

Kennt ihr eigentlich auch andere Terry Pratchett Bücher? Also die nicht die Scheibenwelt betreffen? z.B. "Ein gutes Omen" <- SEHR GENIAL!

Tjouneaze
08. Februar 2006, 15:30
Trucker, Wühler, Flügel hab ich gelesen. Ist auch lustig, kommt aber imho nicht an die Scheibenwelt-Romane ran.

theQuill
08. Februar 2006, 22:20
Original geschrieben von Tjouneaze
Die kenn ich leider garnicht. Wo kommt die vor?

Hogfather.

Kopfnuss
09. Februar 2006, 12:43
Gevatter Tod und Der Zeitdieb.

zauBBerer
14. Februar 2006, 13:00
Tod hat die Frau adoptiert, die Rincewind auf Tods Anwesen in 'The Light Fantastic' trifft. Ihre Tochter wiederum ist Susanne.

Bücher außerhalb der Discworld: Only You Can Save Mankind, Jonny And The Dead, Jonny And The Bomb.

Kopfnuss
14. Februar 2006, 17:03
Hab hier "Die gemeine Hauskatze" von Pratchett rumfliegen.
Ist ganz nett, allerdings max 20 Minuten Unterhaltung. Und nur für Katzenbesitzer zu empfehlen.

zauBBerer
15. Februar 2006, 13:47
Original geschrieben von UhuSchuhu
Hab hier "Die gemeine Hauskatze" von Pratchett rumfliegen.
Ist ganz nett, allerdings max 20 Minuten Unterhaltung. Und nur für Katzenbesitzer zu empfehlen.

Glaube das kenne ich. Dort werden auch Katzenrassen aufgezählt, die der Menschheit durch die Fixierung auf den Hund entgangen sind, oder?

Tjouneaze
16. Februar 2006, 11:20
Tod adoptiert jemanden und bekommt dann ein Kind mit seinem Adoptiv-Kind? Krass.

Kopfnuss
17. Februar 2006, 07:14
Original geschrieben von zauBBerer
Glaube das kenne ich. Dort werden auch Katzenrassen aufgezählt, die der Menschheit durch die Fixierung auf den Hund entgangen sind, oder?
Jepp.



Original geschrieben von Tjouneaze
Tod adoptiert jemanden und bekommt dann ein Kind mit seinem Adoptiv-Kind? Krass.
Nö. Seine Adoptivtochter heiratet, bekommt ein Kind (Susanne), welches dann merkwürdigerweise ein paar von Tods Fähigkeiten bekommt.

Sisphiliam
17. Februar 2006, 09:09
Der Tot rockt immer ....

FreshM
19. Februar 2006, 11:28
kennt jemand josha saver ? und seine nichtlustig bücher ?
dort gibt es auch ein sehr tolles tod-bild ... sind zwar cartoons aber erinnern mich öfters mal an das von pratchett
kostprobe:
http://i21.photobucket.com/albums/b254/fresh_morgoth/060119.jpg
link:
http://nichtlustig.de/toondb/060208.html

zauBBerer
19. Februar 2006, 13:03
Teilweise ähneln die sich wirklich etwas.

Pilztripjoe
10. November 2011, 11:17
Kamielle... reinigt sowohl von Innen als auch von Aussen xD