PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spinatkeks Gedankengänge: Gott hasst mich



spinatkeks
05. September 2005, 19:36
Gott hasst mich.

Viele fragen mich warum ich so denke. Sie sagen Gott kann nichts für meine Krankheit, was vielleicht auch stimmt, aber ich projeziere meinen hass lieber auf Wessen und Personen die ich für nicht existent halte, was bei Gott auf jeden Fall zutrifft. Ich könnte natürlich auch versuchen denn Hass den ich habe zu reduzieren, doch das wäre keine leichte Aufgabe.
Ich könnte weniger vorm PC hängen und abnehmen vielleicht wäre dann die menge an hass die ich loswerden muss etwas kleiner. Ich mag diesen Selbsthass eigentlich nicht, doch ich kann ihn einfach nicht abstellen. Es gibt bestimmt Leute die mehr Gründe haben sich selbst zu hassen, aber ehrlich gesagt sind die mir egal, meine Welt dreht sich um mich. Was eigentlich ein Widerspruch sein könnte, doch das ist es nicht die meisten Sachen um die sich eine Welt dreht sind schlecht und zerstörerisch, was ein Grund ist sie zu hassen, auch für sich selbst.
Nun bin ich verdammt weit von Thema abgekommen, oder auch nicht, aber das ist mal wieder eines der Dinge die mir egal sind. Ich hasse lieber ein nicht existierendes Wessen, als meinen Hass blind ihn die Masse zu verteilen, oder ihn gezielt auf Minderheiten abwälze….

Ketzer aka Spinatkeks

zauBBerer
05. September 2005, 20:32
Jo, mal in's FASF-OT.
Zum Text sage ich mal nichts, da ich eine andere Meinung habe, und ich nicht wieder mit dir darüber diskutieren möchte.
(Ich bin nicht gläubig. Nicht, dass das jemand falsch versteht.)

Butcher000
05. September 2005, 20:52
Mh, ich hass mich ein wenig selbst, ich mag diesen Selbsthass zwar auch nicht, aber ich hab irgendwie auch keine Person (ob sie exestiert oder nicht) auf den ich diesen Selbsthass ablade. Also versteh ich dich ein bischen ;), da ich ein Atheist glaube ich auch nicht an Gott, also noch ein Grund weniger eine andere Meinung zu haben ;). Den Selbsthass bau ich mit Sport ab, danach fühl ich mich immer richtig gut und irgendwie "unantastbar". Das hilft echt, früher hatte ich richtig heftige Depriphasen durch den Selbsthass oO...

Naja, wie du siehst gehts dir nicht allein so (auch wenns vllt. nicht so heftig ist wie bei dir(so les ich das aus dem Text heraus)). Sonst ganz gut geschrieben der (kurze) Text :D.

zauBBerer
05. September 2005, 21:02
Selbsthass finde ich ziemlich unverständlich. Eigentlich würde ich relativ gut in das Schema eines Depressiven reinpassen, aber irgendwie hat es sich nie ergeben. Vielleicht kompensiere ich das durch das Schreiben, oder ich laufe irgendwann mal Amok, obwohl ich mir das nicht vorstellen kann. Meine böse, menschenverachtende Seite kommt nur an die Oberfläche, wenn ich mich mit einem bestimmten (leicht geisteskranken) Freund unterhalte 8[

spinatkeks
05. September 2005, 22:24
@ nookish ich brauche keine tipps oder ratschläge trotzdem danke.

ich selbst habe auch nicht vor über die texte zu reden, sie helfen mir einfach dabei dinge zu verarbeiten.



weitere werden folgen

schlaef3r
08. September 2005, 00:23
ich hasse mich auch, besonders wenn es scheiße juckt, ich mein Gesicht blutig kratze und danach mein Gesicht anschwillt und ich meine Augen nicht mehr öffnen kann...

Butcher000
09. September 2005, 13:21
Original geschrieben von Spinatkeks
@ nookish ich brauche keine tipps oder ratschläge trotzdem danke.

ich selbst habe auch nicht vor über die texte zu reden, sie helfen mir einfach dabei dinge zu verarbeiten.



weitere werden folgen


Ähhhhm, ich wollte dir keine Ratschläge erteilen ;), ich wollte es eigentlich nur schildern, wie es bei mir ist... und das ich dich verstehen kann D:






Original geschrieben von sleep3r
ich hasse mich auch, besonders wenn es scheiße juckt, ich mein Gesicht blutig kratze und danach mein Gesicht anschwillt und ich meine Augen nicht mehr öffnen kann...


~~, meinst das ernst? oO