PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frauen und Insekten



Sozialamt
16. Juli 2005, 08:37
Warum haben Frauen und Mädchen , wie mans nimmt, so viel Angst vor Insekten ? Bzw. die meisten von denen ....
ich brauch nur einmal das Wort "Spinne" zu sagen und dann kommen sie gleich " AH WOOOOOO?!?!?!?"
Weiß einer warum ?

E : schade spinnen sind keine insekten xD dann ebend andere ....

schlaef3r
16. Juli 2005, 08:38
spinnen sind keine insekten

Sozialamt
16. Juli 2005, 08:42
okay da hast du recht ...
aber trotzdem , gibt ja noch viel mehr wovor sie angst haben sofort ^_^

schlaef3r
16. Juli 2005, 08:44
du hättest nach Gliderfüßlern fragen sollen...

mindflayer
16. Juli 2005, 09:12
Nicht eher Gliederfüßer?

Frauen sind degenerierte Kreaturen oder, wie der Schopenhauer zitierende Lost.in.Pain sagen würde, das Sexus Sequior.

Loverboy2
16. Juli 2005, 15:02
Meine Mutter hat vor keinem insekt arachnoid oder sonstigem Angst , aber Meine Ex hat panische Angst vor Spinnen und Hornissen.

Zakuzaru
16. Juli 2005, 23:15
Ist eigentlich eher unterschiedlich.

Ich meine, wärend meine Schwester (21!) beim Anblick einer Spinne schon kaum den Raum betreten kann, geht meine Mutter gelassen mit dem Handstaubsauger hin.

Ich hingegen habe überhaupt nur ne Abscheu je dicker der Körper.

bloodsoiled
17. Juli 2005, 00:38
Bei mir ist es genau so. Meine Mutter hat keinerlei Probleme mit Spinnen etc., wogegen eine meiner Schwestern sich partout weigert, Zeit in einem Raum, wo sich eine Spinne befindet, zu verbringen.

Loverboy2
17. Juli 2005, 00:44
also den raum nicht betreten halte ich für stark übertrieben aber naja frauen neigen ja dazu zu übertreiben.

DarkSeedragon
17. Juli 2005, 02:54
Original geschrieben von Zakuzaru|M4L
Ist eigentlich eher unterschiedlich.

Ich meine, wärend meine Schwester (21!) beim Anblick einer Spinne schon kaum den Raum betreten kann, geht meine Mutter gelassen mit dem Handstaubsauger hin.

Ich hingegen habe überhaupt nur ne Abscheu je dicker der Körper.

Dem stimme ich zu, diese total fetten viecher die einen sogar auffresen könnten machen mir angst oO

mindflayer
17. Juli 2005, 10:21
Original geschrieben von DarkSeedragonTF
Dem stimme ich zu, diese total fetten viecher die einen sogar auffresen könnten machen mir angst oO

Bakterien können dich auch auffressen, also pass auf!

DarkSeedragon
17. Juli 2005, 16:25
Original geschrieben von MindFlayer
Bakterien können dich auch auffressen, also pass auf!

Welch erheiternder gedanke -.-

Loverboy2
18. Juli 2005, 03:37
Ich habe übrigens eben eine lustige Fliegenart entdeckt , die "ich-fliege-gegen-den-bildschirm-und-falle-dann-in-den-aschenbecher-und-verteile-mit-meinen-flügeln-die-asche-über-den-schreibtisch"-Fliege.

Mesarosch
18. Juli 2005, 07:48
Mädchen verlieren ihre Angst vor dem Krabbelzeugs erst wenn sie Kinder haben, dann kommt der Beschützerinstinkt bei ihnen durch und sie stellen sich todesmutig alles Monstern , dieser erde, wie Minispinnen, Fliegen, Raupen und .....

IceTea
20. Juli 2005, 03:57
also meine familie geht ziemlich locker mit den viechern um, meine mutter packt sogar spinnen an, um sie dann nach draußen in den garten zu befördern, ziemlich tierlieb wa?

ppaauull
21. Juli 2005, 22:19
Eine Zeit lang hatte meine Schwester dieses Problem wenn sie eine Spinne fand, und war sie auch noch so klein, wollte sie einfach nicht mehr in ihrem zimmer schlafen. Naja musste sie halt unter Protest. Auch heute noch haben beide schwestern angst vor spinnen.

Blackphoenix
22. Juli 2005, 22:25
Ich versteh auch nicht warum meine "Geschlechtsgenossinen" (was für ein Wort) oft so panische Angst vor diesen Dingern haben...
Ich selber komm damit gut klar, besonders diese ganz großen Spinnen mag ich gerne - die kleinen weniger aber das liegt nur daran das sie so dämlich und planlos aussehen wenn sie so umherwuseln...

Ich könnte mir auch garnicht erlauben Angst vor Spinnen zu haben - wer errettet sonst meine Mutter wenn sie wieder nen Schrei durch`s Haus lässt weil sie eines dieser netten kleinen Dinger gesehn hat?

Aber ich muss sagen es gibt ein viech, das mag ich wirklich nicht:
Ohrenfitzler, häßliche Wesen!

Sozialamt
02. August 2005, 23:59
spinnen sind auch jetzt immer noch keine insekten ^^
obwohl man sie eh da einstuft normalerweise stimmt nich :(

JaDeVin
03. August 2005, 13:52
Die Angst der Frauen vor krabbelnden Getier ist genetisch bedingt (meine Hypothese). Früher waren die Frauen für den "Nest"bau verantwortlich (Höhle putzen und so). Die hatten einfach viel mehr Kontakt mit ekligen (auch gifitgen) Getier gehabt. Das ist eine Art Schutzfunktion. Leider hat sich diese "besonne" Angst in der Neuzeit immer mehr in Hysterie verwandelt. Woran das wohl liegen mag, kann ich Hobby-Humanbiologe auch nicht sagen. Geben wir mal der Emanzipation die Schuld und insbesondere Frau Alice Schwarzer.

DommE3
06. August 2005, 02:09
Nicht nur die Frauen, auch die Männer verweichlichen:

Letztens sind wir in Philosophie durch nen Park gelatscht. Da hat mich eine Spinne als Taxi abuset. Als ich es in Physik merkte, als sie mir das Gesicht runterlief, nahm ich sie und packte sie -logischerweise- unbedacht zu meinem Nachbarn. Seitdem bin ich der einzige, der es weiß...

Ach, Jadevin: Ich schließe mich deiner These an. Die Hysterie ist Frucht der jasogerechten Emanzipation. Die Frau muss auf sich aufmerksam machen, um den Mann durch die Folgeaktion unterworfen zu haben.

Hach, wir haben alle so ne tolle Fantasie... :faniel:

Sisphiliam
20. August 2005, 20:07
Ka warum die immer so abgehen am besten is wenn auf klassen fahrten irgendwelche Mädchen flehend durch die Jungenzimmer ziehen um einen wagemutigen spinnenvertreiber zu finden die werden dann immer ausgelacht

Katastropolie
22. August 2005, 04:51
Meine Cousine leidet unter Srachnophobie war damit schon beim Psychiater tja ka warum frauen dieses problem haben. Inner arbeitsstelle sind se auch alle ausgeflippt wegen sonem kleinen vieh. Das durfte ich dann nach draußen befördern ^^