Skinning – Alpha Kanäle

[nocontentad]

Skinning – Alpha Kanäle


zum Anfang


Vorwort

Ihr wisst wie man skinnt? Doch ihr habt noch Probleme zu Verstehen
was der Alpha-Kanal ist und wisst nicht wie man ihn richtig einsetzt?
Dann kann euch mit diesem Tutorial geholfen werden. Hier wird erklärt
was der Alpha-Kanal ist, was man damit machen kann und auch worauf man
achten sollte. Durch den Alpha-Kanal gewinnt man nämlich eine zusätzliche
Möglichkeit einen Skin relativ stark zu verändern…


zum Anfang


Alpha-Kanal in Photoshop

In Photoshop gelangt
man folgendermaßen zu dem Alpha-Kanal:

  • Man öffnet einen als 32bit *.tga abgespeicherten Skin
  • Nun findet man standardmäßig links unten ein fliegendes
    Menü in dem die Ebenen abgebildet sind (Abb. 1)
  • In diesem Menü findet man auch eine Registerkarte Kanäle,
    mit der man die Kanal-Palette aufrufen kann. In dieser Palette befindet
    sich ganz unten der Alpha-Kanal (Name Alpha 1) (Abb. 2)
  • Nun kann man den Kanal normal bearbeiten (also mit Pinsel/Bleistift/Radiergummi/etc.)

< Abbildung 1

< Abbildung 2

Achtung: Bei Photoshop
7.0 wird der Alpha-Kanal nicht als eigener Kanal gespeichert, sondern
wird als transparente Farbe in den RGB-Kanal integriert, wodurch es
unmöglich wird ihn zu bearbeiten. Um dieses Problem zu beheben
(damit der Alpha-Kanal wieder als eigener Kanal gespeichert wird, so
wie es auch bei Photoshop 6.0 der Fall ist, benötigt man das Targa-Plugin
oder den Patch auf Photoshop 7.0.1 – beides findet man auf www.adobe.com


zum Anfang


Alpha-Kanal in Paintshop Pro

An die folgenden Schritte muß man sich halten, wenn man einen neuen Alpha-Channel erstellen will:

  • Im Menüpunkt Masks New wählen (Abb. 1)
  • Und dann Show All, damit anfangs keine Transparenz oder Teamcolor vorliegt

Und diese Schritte gelten, wenn man einen bestehenden oder den gerade erstellten Channel editieren will.

  • Man öffnet einen als 32bit *.tga abgespeicherten Skin
  • Im Menüpunkt Masks wählt man „Load from Alpha Channel“ und wählt Alpha Channel 1 aus (Abb. 2)
  • ab jetzt befinden wir uns im gleichen Zustand, wie nach den Schritten oben (es existiert eine Mask, die wir editieren können)
  • Jetzt einfach unter Masks „Edit“ wählen und das Editieren kann losgehen. Daß man sich im Maskenmodus befindet sieht man auch daran, daß die Farbpalette sich auf Grautöne umstellt. (Abb. 3)
  • Wenn alles fertig ist die Mask wieder als Alpha-Channel speichern mit Masks Save to Alpha Channel. Als Namen wieder „Alpha Channel 1“ angeben.

< Abbildung 1
< Abbildung 2
< Abbildung 3


zum Anfang


Alpha-Kanal in Corel-Photo-Paint

Aktivierung
des Kanalmenüs:

Als erstes muss ein neues Bild erstellt werden, oder ein Altes geöffnet
werden. Wenn das erledigt ist, kann das Kanalmenü geöffnet
werden. Dazu muss unter Window/Dockers der Unterpunkt Channels aktiviert
werden. Alternativ kann das Menü auch mit Ctrl + F9 geöffnet
werden.

Wenn das erledigt ist, sollte rechts neben der Farbauswahlleiste ein
Menü erschienen sein.

Erstellen eines neuen Alpha-Kanals:

Wenn das Menü vorhanden ist, kann mit dem Knopf „Create New
Alpha Channel“ (Auf dem Bild Rot markiert) ein neuer Kanal erstellt
werden. Außerdem sind im Kanalmenü die RGB-Kanäle zu
sehen.

Wenn dieser Knopf gedrückt wird, erscheint ein Menü (Channel
Properties) Wenn in diesem alle Einstellungen (die später noch
behandelt werden) getroffen sind, erscheint im Kanalmenü ein neuer
Kanal (In diesem Fall Alpha 1), der das gesamte Bild entweder schwarz
oder weiß füllt (je nachdem was ausgewählt wurde)


Benutzung eines Alpha-Kanals

Um einen Alphachannel nutzen zu können, muss zuerst die Farbe und
die Deckkraft (Opacity) in den Channel Properties eingestellt werden.
Je höher die Deckkraft, desto stärker sieht man später
die ausgewählte Channelfarbe, bei 100% sieht man die Channelfarbe,
bei 0% sieht man die Hintergrundfarbe.

Wirklich sinnvolle Channelfarben sind jedoch nur Schwarz,
Weiß und Grautöne, da Warcraft 3 nur diese erkennt.

Wenn diese Einstellungen getroffen sind, wird entweder
die Channelfarbe dem Hintergrund überlagert, oder dahinter angelegt
(je nach Einstellung, Fill Black oder Fill White) . Um dann die Wirkung
des Channels zu sehen, genügt ein Klick auf das Auge neben dem
RGB Channel (Ein geöffnetes Auge bedeutet ein aktiviertes Objekt,
ein geschlossenes ein deaktiviertes).

Wenn Fill White ausgewählt wurde, wird das gesamte
Bild mit der Channelfarbe überzogen. Dieser Überzug kann mit
den Skalierpunkten allerdings normal verkleinert werden (wenn der Pfeil
als Werkzeug ausgewählt wurde). Dieser markierte Bereich behält
die Originalfarbe, alle anderen Bereiche werden mit dem Alphachannel
überlagert. Wenn dann ein anderes Werkzeug gewählt wird (z.B.
Maske) festigen sich diese Einstellungen.

Im folgenden Beispiel soll gezeigt werden, wie Alphachannels
arbeiten. Es wurde mit einem dunkelbraunen Bild begonnen, dem 10 Alphachannels
mit der Farbe Weiß und der Deckkraft von 20% überlagert wurden.
Die Kanäle wurden in absteigender Zahlenfolge gesetzt. (D.h: Alpha
1 wurde als erstes gesetzt, Alpha 2 danach…..). Nur der Kanal Alpha
10 zeigt noch die Originalfarbe.


Weiße Kanäle sind sichtbar
Schwarze Kanäle sind unsichtbar oder Teamcolor
Farbige (d.h. nicht schwarz oder weiß) sind transparent.


zum Anfang


Arbeiten mit dem Alpha-Kanal

Nachdem ihr wisst,
wie man den Alpha-Kanal findet, nun dazu wie man ihn benutzt bzw. was
man damit machen kann.

Im Alpha-Kanal gibt es nur Grautöne (also von Schwarz bis Weiß).
Wenn man im Alpha-Kanal etwas weiß anmalt, dann hat dies keine
Auswirkung auf den eigentlichen Skin. Benutzt man jedoch Schwarz oder
einen Grauton, so verändert dies das Erscheinungsbild des fertigen
Skins im Spiel auf zwei mögliche Varianten:

  1. Wenn man im Alpha-Kanal etwas nicht weiß malt, dann wird
    es später transparent, dabei gilt: je schwärzer, desto
    transparenter. Malt man also im Alpha-Kanal etwas vollkommen schwarz
    aus, so ist dies am fertigen Skin vollständig transparent.
    Wählt man hingegen einen Grauton ist es halbdurchsichtig, während
    es bei Weiß vollkommen sichtbar bleibt.
  2. Wenn man im Alpha-Kanal etwas nicht weiß malt, kann es aber
    auch später durch die Teamfarbe ersetzt werden. Hierbei gilt
    wieder, je schwärzer, desto reiner ist die Teamfarbe. Allerdings
    gilt es hier zu beachten, dass man nicht überall Teamfarbe
    anbringen kann, sondern dass dies nur an speziellen Stellen (die
    am Modell dafür vorgesehen wurden) machen kann, an allen anderen
    Stellen wird der Skin dann transparent. Da jeder Skin im Normalfall
    aber schon die Stellen für die Teamfarbe aufweist, kann man
    im Prinzip nur die Teamfarbe vom Skin entfernen, denn bei den wenigen
    Skins die dies nicht aufweisen haben auch die Modelle keine Stelle
    für die Teamfarbe (zB. Medivh).

Beispiel Transparenz:
Nun ein kleines Beispiel wie man etwas transparent macht. Dazu wollen
wir einen Blutmagier ohne Umhang skinnen. Zuerst sollte man sich einmal
den Alpha-Kanal und den RGB-Kanal ansehen, damit man ein Gefühl
dafür bekommt, was bei diesem Skin wo ist, in Photoshop kann
man auch einfach mit dem Auswahlwerkzeug/Zauberstab den Umhang auswählen,
und dann in den Alpha-Kanal wechseln.

Dort wird nun einfach der Bereich in dem der Umhang ist schwarz ausgemalt.
Nun ist man auch schon fertig, speichert das Bild wieder als 32bit
*.tga ab, konvertiert und importiert es – schon hat man einen Blutmagier
ohne Umhang. Nachfolgend ein Bild, das den veränderten Alpha-Kanal
und den InGame Skin zeigt.



Beispiel Teamfarbe löschen:

Nun ein kleines Beispiel wie man die Teamfarbe von einem Skin entfernen
kann. Dazu nehmen wir den Zauberbrecher und verändern sein Schild
so, dass dieses nicht mehr in der Teamfarbe erscheint. Dazu wird das
Bild wieder geöffnet und in den Alpha-Kanal gewechselt. Im Bereich
des Schildes ist im Alpha-Kanal nun noch Farbe vorhanden, diese wird
einfach markiert und gelöscht, so dass der Bereich des Schildes
im Alpha-Kanal vollkommen weiß ist. Nun könnte man natürlich
noch das Schild verändern, zB. ein paar Flammen darauf machen
oder was man sonst so möchte.

Danach wird wieder gespeichert, konvertiert und importiert – schon
hat man einen Zauberbrecher, dessen Schild nicht mehr die Teamfarbe
aufweist, sondern immer gleich aussieht. Nachfolgend wieder ein Bild
zum verdeutlichen.


zum Anfang


Schlußwort

Ich hoffe, dass ihr nun wisst
was Alpha-Channels sind, und wie man mit ihnen arbeitet, und dass man
mit ihnen zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten hat einen Skin
in einer Weise zu manipulieren, die ohne die den Alpha-Kanal nicht möglich
wäre. An dieser Stelle möchte ich außerdem Warlock danken,
der den Teil für Corel Photo Paint übernommen hat.
Sollten dennoch Fragen offen bleiben, schaut einfach im Skinning/Modelling
Forum vorbei.

zum Anfang

  • 29.07.2008 um 20:52
Skinning/Modelling F.A.Q. Buttonsammlung