Kopicon´s Melee-Map Tutorial V1.02

[nocontentad]

Kopicon´s Melee-Map Tutorial V1.02


zum Anfang


Einleitung

Hallo und willkommen zum Melee-Map Tutorial! Hier erfahrt ihr was man beachten muß, wenn man eine Melee-Map , also eine Nahkampfkarte, machen möchte.Ihr bekommt die Buttons erklärt die ihr dazu braucht sowie allgemeine Balance-Tips.Wenn ihr dieses Tutorial durcharbeitet werdet ihr sehen das die Maps sich erheblich gegenüber anderen Maps hervorheben. Dieses Tutorial ist keine Garantie für gute Maps, aber eine gute Hilfe.


zum Anfang


Was ist eine Melee-Map?

Eine Melee-Map ist eine sog. Nahkampf-Karte, oder anders, Multiplayer-Map! In diesen Maps sind keine Veränderungen vorgenommen worden, sondern einfach eine Landschaft gestaltet und für eine bestimmte Anzahl von Playern gedacht! Auf einer Melee-Map können max. 12 Spieler teilnehmen! Als Beispiel für eine 4 Player Map ist LostTemple von deiner Warcraft-CD!


zum Anfang

Das Design einer Map…

Als erstes machst du dir Gedanken für wieviele Spieler du die Map machen willst! Außerdem mußt du die Größe der Map angeben! Hier eine Liste, welche Größen für Wieviele Spieler gedacht sind, bzw sich Bewährt haben:

    Größer der Maps

  • 64 x 64 – 2 Player
  • 96 x 96 – 2 bis 4 Player
  • 128×128 – 4 bis 6 Player
  • 160×160 – 6 bis 9 Player
  • 192×192 – 9 bis 12 Player

Ich habe hier jetzt nur Rechteckige Größen angewendet! Ihr könnt auch ne Größe von 64×192 machen, je nach eurem Geschmack halt!

Wenn ihr jetzt eure Größe gewählt habt, müßt ihr euch auch noch Gedanken über den Tileset, also der Grafik machen! Nimm für den Anfang ruhig Loardaeron-Summer! Dieser Tileset ist gut zu setzen! Nachdem Ihr jetzt auf OK gedrückt habt seht ihr in eurem Editor eine große, leere Fläche! Diese Fläche muß nun Gestaltet werden! Ich mache es so, daß ich einen Zettel nehme und die Map ungefähr skizziere! Das Erleichtert das Mappen ungemein! Macht euch Gedanken, wo eure Mitstreiter ihre Basen haben sollen! Verteilt auch genug Goldminen und Creeps! Außerdem seit nicht sparsam mit den Zierdoodads! Verteilt Steine, Käfige etc auf der ganzen Map! Orientiert euch an der Natur, was das Designen von Landschaften angeht! Setzt Flüße und Seen, welche die man durchqueren und welche, die Unpassierbar sind! Benutzt auch den Terrain-Anheben Button! Immer nur Plateau´s sind langweilig!

Lasst eurer Phantasie freien Lauf! Schaut, das die Wege nicht zu eng werden! Wenn da ne Armee von 20 Einheiten sich durch einen Gang quetschen muß, der gerade mal 2 Einheiten durchlässt, ist das kein schönes Spielen! Achtet darauf, das eure Gegner die gleiche Entfernung zur nächsten Goldmine haben wie ihr! Auch die Creeps sollten am Anfang nicht zu schwer sein! Gebt diesen auch was zum droppen mit, d.H. Items, die die Creeps beim Ableben fallen lassen! Das Level der Items muß ungefähr gleich der Creeps sein, bsp: Ogerlord bekommt n lvl 6-8 Item, während der Gnoll nur ein Level 1-2 Item bekommt! KEINE LEVEL 0 ITEMS BEI MELEE-MAPS!!! Diese sind nur für Kampangen u.ä.! Und versucht eine völlig neue Landschaft zu gestalten! Die xte Lost-Temple-Klon-Map macht auch keinen Spass! ;)

zum Anfang


Welche Buttons brauche ich?

Buttons Anklicken!












Increase two

Dieser Button bewirkt, das du eine Stelle um 2 Stufen absenken kannst! Das sieht dann so aus:
Links im Erd- —><— und rechts im Grasdesign!

Increase one

Dieser Button bewirkt die Absenkung des Geländes um 1 Stufe, dies sieht so aus:

Same level

Mit diesem Button kannst du die Stufe, auf der du dich befindest, weiterziehen:

Increase one

Dieser Button hebt die Stufe um 1 an:

Increase two

Hebt die Stufe um 2 an:

Deep water

Erstellt ein tiefes Gewässer, welches nicht von Einheiten durchquert werden kann:

Shallow water

Erstellt ein flaches Gewässer, was von Einheuten durchquert werden kann, voraussetzung ist aber ein Zugang:

Ramp

Erstellt einen Zugang zu tieferen Ebenen! Nur Ebenen, die 1 Stufe tiefer oder höher sind werden verbunden! Außerdem muß für die Rampe ein bischen Platz bleiben, d.H. mindestens 2 cm Abstand zur anderen Ebene:
Vor dem setzen: …nach dem Setzen!

Noise

Dieser Effect erstellt kleinere Hügel! Der Boden wird per Zufallsprinzieb erhöht oder gesenkt:

Plateau

Dieser Effect erstellt ein Plateau, d.H. die Höhe, die mit Raise erziehlt wurde wird weitergeführt! Hat den gleichen Effekt wie SAME LEVEL:

Raise

Hebt das Gelände an! Hiermit ist es möglich, Berge zu erschaffen, jedoch nicht höher als 14 (Cliff Level, Einzustellen im CreateNewMap-Fenster)! D.h. wenn dein Cliff-Level 10 ist wird er max bis 14 erhöhen!

Lower

Dieser Effect senkt den Boden wieder ab, jedoch nicht tiefer als 0 (Cliff Level, Einzustellen im CreateNewMap-Fenster)! D.h. wenn dein Cliff-Level 2 ist wird dieser Button max bis Level 0 die Fläche absenken!

Smooth

Dieser Effect senkt und erhöht zugleich! Höhen werden gesengt und tiefen werden erhöht, ich denke mal das ist auch ohne Pic verständlich!^^


zum Anfang

Brauchbare Tastaturkürzel…

Bearbeiten

Rückgängig (STRG+Z) – Macht die zuletzt vorgenommene Aktion rückgängig.

Wiederholen (STRG+Y) – Stellt die zuletzt rückgängig gemachte Aktion wieder her.
Ausschneiden (STRG+X) – Kopiert und entfernt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete.

Kopieren (STRG+C) – Kopiert die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras, Gebiete oder Gelände.
Einfügen (STRG+V) – Fügt die Doodads, Einheiten, Kameras, Gebiete oder Gelände ein, die Sie zuletzt kopiert oder ausgeschnitten haben.
Einfügen und vertikal spiegeln (STRG+Ziffernblock +) – Spiegelt Gelände, Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete vertikal und fügt sie ein.

Einfügen und horizontal spiegeln (STRG+Ziffernblock -) – Spiegelt Gelände, Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete horizontal und fügt sie ein.
Einfügen und 90 Grad rechts drehen (STRG+Ziffernblock *) – Dreht Gelände, Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete um 90 Grad nach rechts (im Uhrzeigersinn) und fügt sie ein.

Einfügen und 90 Grad links drehen (STRG+Ziffernblock /) – Dreht Gelände, Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete um 90 Grad nach links (gegen den Uhrzeigersinn) und fügt sie ein.
Löschen (ENTF) – Löscht die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete.
Alles markieren (STRG+A) – Wählt alle Doodads, Einheiten, Kameras, Gebiete oder Gelände auf der Karte an.

Stoßrichtung-Wahl links bewegen (Ziffernblock 4) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach links.
Stoßrichtung-Wahl rechts bewegen (Ziffernblock 6) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach rechts.

Stoßrichtung-Wahl aufwärts bewegen (Ziffernblock 8) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach oben.
Stoßrichtung-Wahl abwärts bewegen (Ziffernblock 2) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach unten.

Stoßrichtung-Wahl links und aufwärts bewegen (Ziffernblock 7) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach links oben.
Stoßrichtung-Wahl links und abwärts bewegen (Ziffernblock 1) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach links unten.
Stoßrichtung-Wahl rechts und aufwärts bewegen (Ziffernblock 9) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach rechts oben.

Stoßrichtung-Wahl rechts und abwärts bewegen (Ziffernblock 3) – Verschiebt die aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete nach rechts unten.

Stoßrichtung-Wahl links drehen (/) – Dreht die aktuell angewählten Doodads, Einheiten oder Kameras nach links.
Stoßrichtung-Wahl rechts drehen (*) – Dreht die aktuell angewählten Doodads, Einheiten oder Kameras nach rechts.
Stoßrichtung-Wahl hochskalieren (+) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads hoch.
Stoßrichtung-Wahl herunterskalieren (-) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads herunter.

Stoßrichtung-Wahl XY hochskalieren (POS1) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads nur auf der X- und der Y-Achse hoch.
Stoßrichtung-Wahl XY herunterskalieren (ENDE) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads nur auf der X- und der Y-Achse herunter.
Stoßrichtung-Wahl Z hochskalieren (BILD aufwärts) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads nur auf der Z-Achse hoch.
Stoßrichtung-Wahl Z herunterskalieren (BILD abwärts) – Skaliert die aktuell angewählten Doodads nur auf der Z-Achse herunter.
Auswahl im Objekt-Manager ansehen (F1) – Zeigt die aktuell angewählten Einheiten, Doodads, Gebiete oder Kameras im Objekt-Manager an.

Auswahl im Objekt-Editor ansehen (STRG+F1) – Zeigt die aktuell angewählten Einheiten oder Doodads im Objekt-Editor an.
Auswahl in der Werkzeug-Palette ansehen (STRG+P) – Zeigt die aktuell angewählten Einheiten oder Doodads in der Werkzeug-Palette an.
Eigenschaften bearbeiten … (Eingabetaste) – Bearbeitet die Eigenschaften der aktuell angewählten Doodads, Einheiten, Kameras oder Gebiete.
In der Liste nach oben verschieben (STRG+BILD aufwärts) – Verschiebt das aktuell angewählte Gebiet bzw. die Kamera in der Werkzeug-Paletten-Liste nach oben.
In der Liste nach unten verschieben (STRG+BILD abwärts) – Verschiebt das aktuell angewählte Gebiet bzw. die Kamera in der Werkzeug-Paletten-Liste nach unten.

Nächsten Eintrag in Liste auswählen (STRG+TAB) – Verschiebt das aktuell angewählte Gebiet bzw. die Kamera in der Werkzeug-Paletten-Liste nach oben.
Vorherigen Eintrag in Liste wählen (STRG+Umschalttaste+TAB) – Verschiebt das aktuell angewählte Gebiet bzw. die Kamera in der Werkzeug-Palettenliste nach oben.

Ansicht

Gelände (STRG+T) – Das Gelände kann auf drei Arten dargestellt werden: Texturiert, Gitternetz oder Verborgen. Die Option Gitternetz zeigt die Scheitelpunkthöhen, aber keine Texturen an. Verborgen blendet das Gelände im Editor vollständig aus.

Doodads (STRG+D) – Schaltet die Anzeige von Doodads ein/aus.
Einheiten (STRG+U) – Schaltet die Anzeige von Einheiten ein/aus.
Einheiten-Infoanzeige (I) – Durch Einschalten dieser Option werden bestimmte Einheiten auf der Karte anders dargestellt. Eine Einheit, deren Zielerfassungs-Reichweite auf Lager statt auf Normal eingestellt ist, wird jetzt dunkelblau im Editor angezeigt. Wenn eine Einheit so eingestellt wurde, dass sie im Todesfall Gegenstände fallen lässt, erscheint im Editor ein weißer Kreis um diese Einheit.
Wasser (W) – Schaltet die Anzeige von Wasser ein/aus.

Verseuchung (H) – Schaltet die Anzeige von Verseuchung ein/aus.

Schatten (S) – Schaltet die Anzeige von Schatten ein/aus.
Beleuchtung (L) – Schaltet die Beleuchtung der Welt ein/aus.
Wetter (E) – Schaltet die Anzeige des Wetters ein/aus.
Himmel (K) – Schaltet die Anzeige des Himmel-Hintergrunds ein/aus.

Raster (G) – Dies ist ein Umschalter für die vier verschiedenen Gelände-Raster-Größen. Mit der ersten Option wird kein Raster im Editor angezeigt. Dies ist die Standard-Einstellung. Die zweite Option zeigt ein Raster von 512×512 Einheiten an, die dritte Option zeigt ein 128×128-Raster und die vierte Option ein 32×32-Raster an.

Kameragrenzen (B) – Schaltet die Anzeige der Kameragrenzen-Linien auf der Karte ein/aus. Die Kameragrenzen repräsentieren den Mittelpunkt einer Kamera, die an die Grenzen der Karte geschoben wurde.
Verlauf – Boden (P) Schaltet die Anzeige der Verlauf-Einblendung (auch Pathing- oder Wegfinde-Einblendung genannt) ein/aus. Eine weiße Einblendung zeigt unpassierbares, nicht zu überfliegendes und unbebaubares Gelände an. Eine rosa Einblendung zeigt unpassierbares und unbebaubares Gelände an. Eine blaue Einblendung zeigt unbebaubares Gelände an.
Verlauf – See (N) Schaltet die Anzeige der See-Verlauf-Einblendung (auch Pathing- oder Wegfinde-Einblendung genannt) ein/aus. Eine rote Einblendung zeigt Gelände an, das für See-Einheiten nicht passierbar ist.
Gebiete (STRG+R) – Schaltet die Anzeige von Gebieten ein/aus. Gebiete werden automatisch angezeigt, wenn das Gebiet-Layer angewählt wird.

Kamera-Objekte (STRG+M) – Schaltet die Anzeige der Kamera-Objekte aus der Kamera-Palette ein/aus. Kamera-Objekte werden automatisch angezeigt, wenn das Kamera-Layer angewählt wird.

Spiel-Kamera festsetzen (C) – Verschiebt die Editor-Kamera so, dass sie mit den Spiel-Einstellungen übereinstimmt, und setzt die Editor-Kamera in dieser Position fest.
Breitwand-Modus (X) – Diese Option ermöglicht es, die Kartenansicht auf dasselbe Seitenverhältnis zu stellen, die sie auch im Spiel ohne das Benutzer-Interface hat. Der Hauptzweck des Breitwand-Modus\‘ besteht darin, den Erstellern von Karten die Möglichkeit zu eröffnen, genau das zu sehen, was später auch im Spiel sichtbar ist.
Zu Spiel-Kamera springen (STRG+Umschalttaste+C) – Verändert die Einstellungen der Editor-Kamera so, dass sie mit den Spiel-Einstellungen übereinstimmen, setzt die Editor-Kamera aber nicht in dieser Position fest. Beachten Sie, dass Sie diese Aktion auch durch einen Klick der mittleren Maustaste ausführen können.

Layer

Gelände (T) – Macht aus einer geöffneten Palette die Gelände-Palette. Diese Option ermöglicht Ihnen, das Gelände zu ändern.

Doodads (D) – Macht aus einer geöffneten Palette die Doodad-Palette. Diese Option ermöglicht Ihnen, Doodads zu ändern.
Einheiten (U) – Macht aus einer geöffneten Palette die Einheiten-Palette. Diese Option ermöglicht Ihnen, Einheiten zu ändern.
Gebiete (R) – Macht aus einer geöffneten Palette die Gebiet-Palette. Diese Option ermöglicht Ihnen, Gebiete zu ändern.

Kameras (M) – Macht aus einer geöffneten Palette die Kamera-Palette. Diese Option ermöglicht Ihnen, Kameras zu ändern.

Tastaturkürzel übernommen von Blizzard aus dem Warcraft-Ordner Support/WorldEdit/Menüs.html


zum Anfang


Höhen Verstellen bei Brücken etc..

Eine Brücke soll 2 Landteile miteinander verbinden. Das geht, indem man die gewünschte Brücke unter Doodads/Brücken&Rampen raussucht und zwischen den Ländern ins Wasser/Tal setzt. Beim Spielen wirst du jetzt zu 99% bemerken das deine Einheiten , wenn sie die Brücke betreten, einen Sprung nach oben , und beim verlassen einen Sprung nach unten machen. Wieso das? Ganz einfach: der Editor setzt die Brücke nicht genau linear zu deiner Landschaft! Wie du beim Bild 1 siehst ist die Brücke etwas höher als die Landschaft. Das wollen wir aber so nicht haben, also markieren wir die Brücke ( D drücken und dann die Leertaste, gefolgt von einem Linksklick auf die Brücke.) und setzen sie mit STRG + Bild ab runter, und zwar soweit, bis die Höhe gleich ist (Bild 2) Das gleiche kann man auch bei Häusern, Rampen etc machen.


zum Anfang

Wie gebe ich den Creeps Items mit?

Jeder Einheit können Items mitgegeben werden, die sie beim Tode fallenlassen. Um diese Items einer Einheit mitzugeben mache folgendes:

In unserem Falle nehmen wir den Mountainking. Wenn wir ihn auf der Map platziert haben wird er ausgewählt ( Leertaste und Linksklick auf Unit) und wir doppelklicken mit der Linken Maustaste. Daraufhin erscheint dieses Fenster :

Mit einem Klick auf Abgelegte Gegenstände siehst du dieses:


Jetzt suchen wir uns in der Leiste Eigene Gegenstandstabelle verwenden.
Danach wird neben dem Menü ein neues geöffnet, und zwar folgendes:

Wir wählen in diesem Fenster bei der Option Zufällig ein Stufe 2 Item aus. Dieses bewirkt das ein Zufälliges Item der Klasse 2 beim Tot fallengelassen wird. Wir können auch ein bestimmtes Item anwählen, dann klickt man halt anstatt Zufällig die Option Spezifisch an und suchen unser Item aus der Liste. Nachdem wir also dieses Item ausgewählt haben verschwindet das 2te Menü und im ersten sehen wir dann folgendes :


Jetzt können wir auf OK drücken, oder wir sagen das wir dem MountainKing noch ein Item geben, dann drücken wir halt auf Neues Set und wiederholen den Vorgang. Soll aber aus 2-3 Stufen ein Zufälliges Item ausgewählt werden, drücken wir auf Neuer Gegenstand und suchen uns eins aus. Die 100% werden dann durch 2 geteilt, bei 3 Items halt durch 3.


zum Anfang


Was sind Runen? Wo soll ich die setzen?

Runen sind in TFT ein wichtiger Bestandteil in dem Spiel geworden. Sie dienen sozusagen als Power UP, Belohnung etc. Nach schwierigen Kämpfen kann man dem Spieler entweder mit etwas Gold, Holz, ein wenig Heilung oder sogar einen unzerstörbaren Beobachtungspunkt geben. Diese Runen werden allerdings sofort Verbraucht. Wichtig ist vor allem diese Runen an wichtigen Plätzen oder schwierigen Gegnern zu platzieren. Sie werden den Creeps einfach als Item mitgegeben, ihr findet sie in dem Item-Menü unter Power Ups. Auch solltet ihr mit der Verteilung vorsichtig umgehen, also z.B. ein Gnolllager mit 3 Gnollen keine Rune der Beobachtung o.ä. geben. Runen sind eine feine Sache, wenn man sie gut verteilt.

zum Anfang


Schlußwort

So, das sollte fürs erste reichen und ihr könnt loslegen zu Mappen! :) Wenn ihr meint das ihr eine Map habt die einfach aber auch sowas von 1337 ist dann schickt sie uns! Wir testen die dann gerne und Bewerten sie auch! Wenn ihr die Map fertig habt spielt sie mit ein paar Freunden im B.net oder auf ner LAN, so kann man am besten die Fehler und die stellen, die noch besser balanced werden müssen, rausfinden. Achtet auf das Design, orientiert euch an die Blizzard-Maps. Somit bleibt mir nur noch zu sagen: Besucht meine HP ( http://www.kopicon.de ) und viel Spass beim Mappen! :)

zum Anfang

  • 28.07.2008 um 16:20
Map Design Tutorial Map-Design-Guide