Hero Selection

[nocontentad]

Hero
Selection

zum
Anfang
1. Vorwort

Dieses Tutorial soll euch die Grundlagen erläutern die
notwendig sind um eine Hero-Selection zu triggern welche man in
MP RPGs, aber auch anderen Maps mit mehreren Spielern gut
brauchen kann. Wenn euch also eine Heldenwahl mittels Taverne
oder ‚Possession‘ der Banshee zu langweilig ist und ihr wissen
möchte wie man so etwas triggert, dann seit ihr hier
richtig.

zum
Anfang
2. Selection mit Wisps

Hier bei handelt es sich wohl um eine der ältesten
Methoden einen Helden zu wählen, denn selbst Blizzard hat
dieses Verfahren in ihrer Map Kriegsjäger benutzt.

Das Prinzip ist recht einfach, zuerst baut man sich eine
Anordnung auf, bei der sich die Helden hinter Kreisen der Macht
(oder sonstigen Bodenmarkierungen) befinden. Wenn nun der Wisp
diese Bodenmarkierung betritt wird er entfernt und der Spieler
bekommt den Helden hinter dieser Markierung.

Wie es funktioniert:

M an benötigt für jeden Helden einen eigenen Trigger
und eine eigene Region, die Region erstellt man so, dass sie
sich im Zentrum des Kreises der Macht befindet, dahinter setzt
man den Helden der gewählt werden soll, wenn man den Kreis
bzw. die Region betritt. Dann braucht man noch folgenden
Trigger:

Der Trigger wird also ausgelöst wenn man die Region im
Zentrum des Kreises betritt. Dann wird noch überprüft
ob es sich bei der Einheit tatsächlich um einen Irrwisch
handelt. Dies ist unbedingt notwendig, wenn die gewählten
Helden gleich nach der Wahl wo anders hingemovt werden. Ist
dies nicht der fall benötigt man diese Bedingung um zu
verhindern, dass man sich mit einem gewählten Helden einen
weiteren Helden sichert.

Die erste Aktion ändert dann den Besitzer des Paladins auf
den Spieler, dem die Einheit gehört die eben die Region
betritt, dann wird der Irrwisch getötet (die <entering
unit>). In einem weiteren Schritt wird der Paladin dann
gleich für den Spieler ausgewählt und eine
Heldenvariable gesetzt (dies ist nicht erforderlich, doch das
mit der Auswahl praktisch für den Spieler, und das mit der
Variable ist ein Beispiel wie man es anstellen muss, wenn man
den Helden später elegant weiterverwenden will.

Was man noch unbedigt machen muss ist, die Aktion Trigger –
Turn off <this trigger> hinzuzufügen, denn sonst
könnte ein anderer Spieler nachträglich Kontrolle
über einen bereits gewählten Helden
erlangen.Nachfolgend nun noch ein weiterer Trigger, für
einen anderen Helden (Funktionsweise ist aber ident mit dem 1.
Trigger)

zum
Anfang
3. Selektion per Klick

Eine weitere Möglichkeit ist die Wahl per Anklicken.
Diese ist sehr einfach zu realisieren, da man im Grunde nur
einen Trigger braucht und auch die Anwendung sehr einfach
ist. Bekannt ist dies Aus Maps wie Tides of Blood, wenngleich
dies keine RPG Map ist.

Zuerst benötigt man folgenden Trigger:

Man kann eine Spielergruppen Variable erkennen. In diese
werden am Anfang alle Spieler hinzugefügt die einen
Helden wählen können. Dies wird später im 2.
Trigger benötigt:

Wenn also einer der Spieler die einen Helden wählen
können eine Einheit selektiert, dann wird zuerst
überprüft ob der Held in besagter Spielergruppe
ist. Wenn nicht hat der Spieler schon gewählt (siehe
weiter unten) und er kann keinen Helden mehr wählen. Und
dann wird noch überprüft ob die gewählte
Einheit dem Spieler gehört, dem die Helden am Anfang
gehören (normalerweise wird dies wohl neutral passiv
sein).

Hat nun eine entsprechende Einheit gewählt, so wird er
aus der Spielergruppe entfernt, was es ihm unmöglich
macht noch einmal einen Helden zu wählen da dies ja in
der Bedingung überprüft wird. Dann wird noch der
Besitzer der angewählten Einheit auf den wählenden
Spieler geändert.

zum
Anfang
4. Selektion per Bewegen

Dieses Verfahren ist dem der Einfachen Wahl durch Anklicken
ähnlich, allerdings wird der Held erst endgültig
gewählt wenn man ihm einen Befehl erteilt. Vorher
gehört er zwar dem anwählenden Spieler und dieser
kann ihn sich ansehen, jedoch kann er noch auf einen anderen
Helden umsteigen.

Zu Beginn wird wieder ein Trigger benötigt der eine
Einheitengruppenvariable setzt. Der Grund ist der gleiche wie
bereits bei der vorhergehenden Methode:

Nun folgt ein Trigger der sehr ähnlich dem vorhergenden
ist. Der Trigger wird ausgelöst wenn ein Spieler einen
Einheit anwählt, aber nur solange er noch nicht
endgültig gewählt hat (in der Gruppe ist) und die
gewählte Einheit dem Spieler gehört der die zu
wählenden Einheiten bereitstellt.

Dann wird der Besitzer dieser Einheit gewechselt. Was dann noch
gemacht wird ist, dass die gerade gewählte Einheit
gespeichert wird. Dies ist nämlich später noch
notwendig, um Probleme zu vermeiden wenn der Spieler schon
andere (eigene) Einheiten anwählen kann.

Dieser Trigger ist das Gegenstück zum Anwählen und
sorgt dafür, dass wenn die angewählte Einheit vom
Spieler abgewählt wird, diese wieder in den Pool der
freien Helden übergeht. Außerdem ist dann die gerade
gewählte Einheit ‚keine Einheit‘ (zumindest was die
gewählten Helden angeht).

Nun kommt der eigentliche Trigger zum übernehmen des
Helden.

Wenn man dem Helden einen Befehl erteilt (bzw. eben einer
Einheit) und es sich dabei um die angewählte Einheit (also
einen der Helden) handelt und wird der Text ausgegeben dass man
den Helden nun gewählt hat. Dann wird der wählende
Spieler aus der Gruppe entfernt und die gerade gewählte
Einheit geleert. Dadurch ist es nicht mehr möglich einen
neuen Helden zu wählen (anwählen geht wegen der
Gruppe nicht mehr, und übernehmen nicht mehr da die
gewählte Einheit nun immer leer ist.)

zum
Anfang
5. Selektion per
Fähigkeit

Dieses Verfahren ähnelt dem vorhergehenden
großteils. Der einzige unterschied ist, dass die Wahl
nicht durch eine Fähigkeit die man benutzen muss
stattfindet. Und der Init Trigger sieht ein wenig anders aus,
da man da das Tempo der Helden auf 0 setzen (muss man erst in
den Gameplaykonstanten einstellen) sollte um zu verhindern,
dass man mit noch nicht endgültig gewählten Helden
weglaufen kann. Er sieht wie folgt aus:

Nachfolgend nun die An- und Abwahltrigger die genauso
funktionieren wie vorher

Nur der letzte Trigger ist ein wenig anders:

Dieser wird ausgelöst wenn eine Fähgkeit gecastet
wird. Bei dieser Fähigkeit handelt es sich um irgendeine
zurechtgebastelte Fähigkeit die kein Ziel benötigt
und keinen wirklichen Effekt hat. Wird eben diese gecastet wird
der Held endgültig übernommen. Zusätzlich zum
vorhergehenden Ansatz wird dann noch die Dummyfähigkeit
entfernt und das Tempo der Einheit auf das ursprüngliche
Tempo gesetzt.

zum
Anfang
6. Schlusswort

Natürlich gibt es noch einige andere Möglichkeiten
seinen Held zu wählen, allerdings sind dies im Moment wohl
die gängigeren, auch sollten sie eine solide Basis
bereitstellen, auf die man dann mit komplexeren Triggern
aufbauen kann. Auch sind diese Trigger jetzt nicht unbedingt
fertig, sondern können noch verschönert werden was
Nachrichten u.ä. betrifft. Sie sollen eben nur ein
Grundgerüst darstellen.

Nachfolgend noch die
Beispielmap
.

zum Anfang

  • 28.07.2008 um 21:20
Erstellen eines Save/Load Systems (alt) Erstellen einer Cinematik Sequenz

Hero Selection

[nocontentad]

Hero
Selection

zum
Anfang
1. Vorwort

Dieses Tutorial soll euch die Grundlagen erläutern die
notwendig sind um eine Hero-Selection zu triggern welche man in
MP RPGs, aber auch anderen Maps mit mehreren Spielern gut
brauchen kann. Wenn euch also eine Heldenwahl mittels Taverne
oder ‚Possession‘ der Banshee zu langweilig ist und ihr wissen
möchte wie man so etwas triggert, dann seit ihr hier
richtig.

zum
Anfang
2. Selection mit Wisps

Hier bei handelt es sich wohl um eine der ältesten
Methoden einen Helden zu wählen, denn selbst Blizzard hat
dieses Verfahren in ihrer Map Kriegsjäger benutzt.

Das Prinzip ist recht einfach, zuerst baut man sich eine
Anordnung auf, bei der sich die Helden hinter Kreisen der Macht
(oder sonstigen Bodenmarkierungen) befinden. Wenn nun der Wisp
diese Bodenmarkierung betritt wird er entfernt und der Spieler
bekommt den Helden hinter dieser Markierung.

Wie es funktioniert:

M an benötigt für jeden Helden einen eigenen Trigger
und eine eigene Region, die Region erstellt man so, dass sie
sich im Zentrum des Kreises der Macht befindet, dahinter setzt
man den Helden der gewählt werden soll, wenn man den Kreis
bzw. die Region betritt. Dann braucht man noch folgenden
Trigger:

Der Trigger wird also ausgelöst wenn man die Region im
Zentrum des Kreises betritt. Dann wird noch überprüft
ob es sich bei der Einheit tatsächlich um einen Irrwisch
handelt. Dies ist unbedingt notwendig, wenn die gewählten
Helden gleich nach der Wahl wo anders hingemovt werden. Ist
dies nicht der fall benötigt man diese Bedingung um zu
verhindern, dass man sich mit einem gewählten Helden einen
weiteren Helden sichert.

Die erste Aktion ändert dann den Besitzer des Paladins auf
den Spieler, dem die Einheit gehört die eben die Region
betritt, dann wird der Irrwisch getötet (die <entering
unit>). In einem weiteren Schritt wird der Paladin dann
gleich für den Spieler ausgewählt und eine
Heldenvariable gesetzt (dies ist nicht erforderlich, doch das
mit der Auswahl praktisch für den Spieler, und das mit der
Variable ist ein Beispiel wie man es anstellen muss, wenn man
den Helden später elegant weiterverwenden will.

Was man noch unbedigt machen muss ist, die Aktion Trigger –
Turn off <this trigger> hinzuzufügen, denn sonst
könnte ein anderer Spieler nachträglich Kontrolle
über einen bereits gewählten Helden
erlangen.Nachfolgend nun noch ein weiterer Trigger, für
einen anderen Helden (Funktionsweise ist aber ident mit dem 1.
Trigger)

zum
Anfang
3. Selektion per Klick

Eine weitere Möglichkeit ist die Wahl per Anklicken.
Diese ist sehr einfach zu realisieren, da man im Grunde nur
einen Trigger braucht und auch die Anwendung sehr einfach
ist. Bekannt ist dies Aus Maps wie Tides of Blood, wenngleich
dies keine RPG Map ist.

Zuerst benötigt man folgenden Trigger:

Man kann eine Spielergruppen Variable erkennen. In diese
werden am Anfang alle Spieler hinzugefügt die einen
Helden wählen können. Dies wird später im 2.
Trigger benötigt:

Wenn also einer der Spieler die einen Helden wählen
können eine Einheit selektiert, dann wird zuerst
überprüft ob der Held in besagter Spielergruppe
ist. Wenn nicht hat der Spieler schon gewählt (siehe
weiter unten) und er kann keinen Helden mehr wählen. Und
dann wird noch überprüft ob die gewählte
Einheit dem Spieler gehört, dem die Helden am Anfang
gehören (normalerweise wird dies wohl neutral passiv
sein).

Hat nun eine entsprechende Einheit gewählt, so wird er
aus der Spielergruppe entfernt, was es ihm unmöglich
macht noch einmal einen Helden zu wählen da dies ja in
der Bedingung überprüft wird. Dann wird noch der
Besitzer der angewählten Einheit auf den wählenden
Spieler geändert.

zum
Anfang
4. Selektion per Bewegen

Dieses Verfahren ist dem der Einfachen Wahl durch Anklicken
ähnlich, allerdings wird der Held erst endgültig
gewählt wenn man ihm einen Befehl erteilt. Vorher
gehört er zwar dem anwählenden Spieler und dieser
kann ihn sich ansehen, jedoch kann er noch auf einen anderen
Helden umsteigen.

Zu Beginn wird wieder ein Trigger benötigt der eine
Einheitengruppenvariable setzt. Der Grund ist der gleiche wie
bereits bei der vorhergehenden Methode:

Nun folgt ein Trigger der sehr ähnlich dem vorhergenden
ist. Der Trigger wird ausgelöst wenn ein Spieler einen
Einheit anwählt, aber nur solange er noch nicht
endgültig gewählt hat (in der Gruppe ist) und die
gewählte Einheit dem Spieler gehört der die zu
wählenden Einheiten bereitstellt.

Dann wird der Besitzer dieser Einheit gewechselt. Was dann noch
gemacht wird ist, dass die gerade gewählte Einheit
gespeichert wird. Dies ist nämlich später noch
notwendig, um Probleme zu vermeiden wenn der Spieler schon
andere (eigene) Einheiten anwählen kann.

Dieser Trigger ist das Gegenstück zum Anwählen und
sorgt dafür, dass wenn die angewählte Einheit vom
Spieler abgewählt wird, diese wieder in den Pool der
freien Helden übergeht. Außerdem ist dann die gerade
gewählte Einheit ‚keine Einheit‘ (zumindest was die
gewählten Helden angeht).

Nun kommt der eigentliche Trigger zum übernehmen des
Helden.

Wenn man dem Helden einen Befehl erteilt (bzw. eben einer
Einheit) und es sich dabei um die angewählte Einheit (also
einen der Helden) handelt und wird der Text ausgegeben dass man
den Helden nun gewählt hat. Dann wird der wählende
Spieler aus der Gruppe entfernt und die gerade gewählte
Einheit geleert. Dadurch ist es nicht mehr möglich einen
neuen Helden zu wählen (anwählen geht wegen der
Gruppe nicht mehr, und übernehmen nicht mehr da die
gewählte Einheit nun immer leer ist.)

zum
Anfang
5. Selektion per
Fähigkeit

Dieses Verfahren ähnelt dem vorhergehenden
großteils. Der einzige unterschied ist, dass die Wahl
nicht durch eine Fähigkeit die man benutzen muss
stattfindet. Und der Init Trigger sieht ein wenig anders aus,
da man da das Tempo der Helden auf 0 setzen (muss man erst in
den Gameplaykonstanten einstellen) sollte um zu verhindern,
dass man mit noch nicht endgültig gewählten Helden
weglaufen kann. Er sieht wie folgt aus:

Nachfolgend nun die An- und Abwahltrigger die genauso
funktionieren wie vorher

Nur der letzte Trigger ist ein wenig anders:

Dieser wird ausgelöst wenn eine Fähgkeit gecastet
wird. Bei dieser Fähigkeit handelt es sich um irgendeine
zurechtgebastelte Fähigkeit die kein Ziel benötigt
und keinen wirklichen Effekt hat. Wird eben diese gecastet wird
der Held endgültig übernommen. Zusätzlich zum
vorhergehenden Ansatz wird dann noch die Dummyfähigkeit
entfernt und das Tempo der Einheit auf das ursprüngliche
Tempo gesetzt.

zum
Anfang
6. Schlusswort

Natürlich gibt es noch einige andere Möglichkeiten
seinen Held zu wählen, allerdings sind dies im Moment wohl
die gängigeren, auch sollten sie eine solide Basis
bereitstellen, auf die man dann mit komplexeren Triggern
aufbauen kann. Auch sind diese Trigger jetzt nicht unbedingt
fertig, sondern können noch verschönert werden was
Nachrichten u.ä. betrifft. Sie sollen eben nur ein
Grundgerüst darstellen.

Nachfolgend noch die
Beispielmap
.

zum Anfang

  • 28.07.2008 um 19:20
Timer selber bauen Erstellen einer Cinematik Sequenz