SpyOff: Endlich anonym Surfen dank neuem VPN-Client

spyoff thumbnailGerade erst hat der Suchmaschinengigant Google seinen 17. Geburtstag gefeiert und auch die Diskussion über Privatsphäre im Internet ist schon ähnliche lange Thema. Nun ist Google nur Sinnbild für die Daten-Sammelwut vieler Konzerne und Webseiten, denn wie sich etwa am Beispiel der NSA-Spionage-Affäre zeigte, haben die unterschiedlichsten Gruppierungen ein Interesse an unseren persönlichen Daten. Gerade deshalb wünschen sich viele Privatpersonen immer häufiger im Internet nicht auf Schritt und Tritt überwacht zu werden. Abhilfe versprechen VPN-Clients, die allerdings häufig unsagbar langsam sind und unsere schnelle DSL-Leitung gerne mal auf Modem-Niveau zurückbefördern. Genau diesem Problem hat sich SpyOFF angenommen.

Wann besuche ich welche Seite, was schaue ich mir darauf an, welche Informationen gebe ich von mir preis? Während wir uns die meiste Zeit vermutlich eher wenige Gedanken um diese Fragen machen müssen, gibt es doch Momente, in denen wir unseren digitalen Fingerabdruck namens „IP-Adresse“ nicht überall hinterlassen wollen. Nun dürfte manch einer schnell an Raubkopien, Pornografie und dubiose Online-Geschäfte denken, doch der Wunsch nach Anonymität hat mit alldem nur sehr bedingt etwas zu tun. Viel eher geht es um die Selbstbestimmung, nur die Informationen mit dem Internet zu teilen, die ich mit ihm teilen möchte!

Screenshot SPO_2

Es gibt zahlreiche Gründe, warum man anonym surfen möchte, die einfachste Lösung sind allerdings in den meisten Fällen VPN-Clients. Dabei wir der Datentransfer zwischen euch und dem Internet über Server in verschiedenen Ländern der Welt umgeleitet, ihr erhaltet eine temporäre IP-Adresse und seid so anonym im Netz unterwegs. Der große Nachteil der mitunter als kostenlose Browser-Erweiterungen erhältlichen VPN-Clients war bislang die Geschwindigkeit, die durch den Vorgang stark nach unten geht. Dies muss wohl auch den Entwicklern von SpyOFF übel aufgestoßen sein, denn SpyOFF bietet nicht nur eine sichere, sondern auch eine wahnsinnig schnelle und stabile Verbindung. Beim Surfen, Streamen oder Downloaden merkt man fast keinen Verlust an Bandbreite.

SpyOFF funktioniert wie ein herkömmlicher VPN-Client, allerdings sind keine Einbußen bei der Geschwindigkeit zu verzeichnen. Volle Geschwindigkeit und Anonymität also, die schon ab 6,99??? monatlich erhältlich ist. Weiterer großer Vorteil des Programms ist, dass keine Logfiles eurer Sitzungen angelegt werden. Bei herkömmlichen VPN-Clients werden stets mehr oder weniger detaillierte Protokolle eurer Sitzungen angelegt. Das Fehlen von Logfiles bei SpyOFF macht eine Rückverfolgung tatsächlich vollkommen unmöglich.

Aber wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Niemand und darum bietet SpyOFF neuen Nutzern die Möglichkeit, die Funktionen und Vorteile 15 Tage kostenlos zu testen. Innerhalb dieser Zeit kann jederzeit gekündigt werden, sofern ihr von den Funktionen nicht überzeugt seid. Probiert es aus, hier geht es zu SpyOFF!

Screenshot SPO

ingame auf Twitch - Neues Programm und Hammer-Preise zu gewinnen! WildStar: Alle Infos zum free-to-play-Start auf unserer großen Themenseite